Menü

Garten

Werden Große Steine ​​In Meinem Tomatenboden Die Pflanze Verletzen?

Leider können viele große steine ​​in ihrem garten beeinflussen, wie gut sie tomaten wachsen (lycopersicon esculentum), stauden, die in den winterhärtezonen 10 und 11 des us-landwirtschaftsministeriums wachsen, aber häufiger als einjährige angebaut werden. Große steine, insbesondere unter der erde, können die feuchtigkeit negativ beeinflussen...

Werden Große Steine ​​In Meinem Tomatenboden Die Pflanze Verletzen?


In Diesem Artikel:

Tomaten schätzen gleichmäßige, sandige, gut drainierende Böden.

Tomaten schätzen gleichmäßige, sandige, gut drainierende Böden.

Leider können viele große Steine ​​in Ihrem Garten beeinflussen, wie gut Sie Tomaten wachsen (Lycopersicon esculentum), Stauden, die in den Winterhärtezonen 10 und 11 des US-Landwirtschaftsministeriums wachsen, aber häufiger als Einjährige angebaut werden. Große Gesteine, insbesondere unter der Erde, können sich negativ auf die Feuchtigkeit sowie auf die Bildung und das Wachstum der Wurzeln auswirken und sollten entfernt werden.

Hohe Feuchtigkeitsretention

Große Steine ​​im Boden können zu Entwässerungsproblemen führen. Felsen können auch groß genug sein, um eine Schicht unter Ihrem gesamten Hof zu bilden, die Entwässerung verhindern kann. In diesem Fall, sagt die Ohio State University Extension, kann Ihr Boden ständig gesättigt bleiben. Tomaten bevorzugen eine gute Drainage und werden in Gebieten, wo ihre Wurzeln im Wasser sitzen, nicht gut wachsen.

Geringe Feuchtigkeitsretention

Gesteine ​​können auch dazu führen, dass der Boden zu frei abfließt. Wenn Sie viele kleine Steine ​​haben, begrenzen sie die Menge an Erde, indem sie Platz einnehmen, den sie sonst einnehmen würde. Dies reduziert die Gesamtmenge an Material, die Feuchtigkeit speichern kann, was zu trockenen Böden führt, die zu schnell abfließen. Tomaten benötigen eine mittlere Menge Wasser, und Sie können sie ständig gießen, wenn Ihr Boden trocken und steinig ist.

Probleme beim Rooten

Tomaten sind eine der am tiefsten wurzelnden Pflanzen, die sie in eine Tiefe zwischen 24 und 36 Zoll bringen. Aus diesem Grund benötigen sie einige Fuß ungehindertem Boden, in dem sie wachsen können. Während Tomaten in der Lage sind, um einige kleinere Steine ​​herum zu wachsen, können große Steine ​​die Wurzelzone der Pflanze blockieren, was sich auf die Fähigkeit der Tomate auswirkt, Feuchtigkeit und Nährstoffe aus dem Boden zu gewinnen. Wenn dein Garten viel Felsen hat, solltest du sie finden und ausgraben.

Weniger verfügbare Nährstoffe

Rocky Böden enthalten oft deutlich niedrigere Mengen an Nährstoffen, bemerkt University of Florida IFAS Extension. Sie sind natürlich nährstoffarm und halten sie auch schlecht, selbst wenn Sie sie hinzufügen. Dies bedeutet, dass Sie mehr Dünger als normal hinzufügen müssten. Wenn Sie nicht glauben, dass Sie alle Steine ​​in Ihrem Garten finden und ausgraben können, bauen Sie Hochbeete in einem Bereich, den Sie geräumt und bepflanzt haben. Till so tief wie möglich, dann fügen Sie genug Erde hinzu, um die Gesamtmenge auf die richtige Tiefe zu bringen. Wenn Sie zum Beispiel nur 12 Zoll herunterklettern können, müssen Sie Betten bauen, die hoch genug sind, um 24 Zoll Erde aufzunehmen.


Video-Guide: .

Der Artikel War Nützlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzufügen