Menü

Zuhause

Wann Kann Ein Mietvertrag Durch Das Gesetz Für Ungültig Erklärt Werden?

Ein mietvertrag ist eine verbindliche vertragliche vereinbarung zwischen einem vermieter und mieter für die vermietung einer immobilie. Sowohl der vermieter als auch der mieter haben spezifische anforderungen an das mietverhältnis, die im mietvertrag klar dargelegt werden sollten. Unter gewissen umständen, obwohl im allgemeinen selten, kann ein mietvertrag durch das gesetz ungültig werden.

Wann Kann Ein Mietvertrag Durch Das Gesetz Für Ungültig Erklärt Werden?


In Diesem Artikel:

Es gibt einige Fälle, in denen ein Mietvertrag vom Gesetz ungültig sein kann.

Es gibt einige Fälle, in denen ein Mietvertrag vom Gesetz ungültig sein kann.

Ein Mietvertrag ist eine verbindliche vertragliche Vereinbarung zwischen einem Vermieter und Mieter für die Vermietung einer Immobilie. Sowohl der Vermieter als auch der Mieter haben spezifische Anforderungen an das Mietverhältnis, die im Mietvertrag klar dargelegt werden sollten. Unter gewissen Umständen, obwohl im Allgemeinen selten, kann ein Mietvertrag durch das Gesetz ungültig werden.

Ungültiger Vertrag

Gemäß dem kalifornischen Zivilgesetzbuch 1624 (a) (1) ist ein Mietvertrag, der nicht innerhalb eines Jahres nach dem Datum der Vereinbarung zwischen dem Vermieter und dem Mieter abgeschlossen wird, ein ungültiger Vertrag. Jede Vereinbarung über das Leasing einer Immobilie in Kalifornien für mehr als ein Jahr, die nicht in schriftlicher Form vorliegt, ist laut Gesetz Nr. 1624 (a) (2) des California Civil Code ebenfalls ungültig.

Ungültige Bestimmungen

Leasingbestimmungen, die Mieterrechte zurückweisen, können dazu führen, dass der Leasingvertrag ungültig wird. Nach California Civil Code 1942.1 sind Pachtvorschriften, die einem Mieter das Recht auf eine angemessene Reparatur verweigern und dann die Reparaturkosten von der Miete abziehen, ungültig. Andere verweigerte Rechte, die einen Mietvertrag ungültig machen könnten, umfassen solche, die den Vermieter von einer 30-tägigen Ankündigung zur Erhöhung der Miete befreien, die es dem Vermieter ermöglichen, das Anwesen für Nicht-Notfälle ohne Angabe von 24 Stunden zu betreten, und diejenigen, die frei sind der Vermieter von der Haftung für Schäden.

Nicht signiertes Leasing

Obwohl ein nicht unterzeichneter Mietvertrag den Mietvertrag nicht automatisch ungültig macht, gibt es Umstände, unter denen ein nicht unterzeichneter Mietvertrag nicht vor Gericht bestehen kann. Wenn ein Vermieter oder Mieter sich aktiv an den Bedingungen des nicht unterzeichneten Mietvertrags beteiligt, wird in seinen Handlungen eine stillschweigende Vereinbarung dargestellt. Solche Vereinbarungen sind vollstreckbar, es sei denn, der Vertrag wurde vor mehr als einem Jahr geschlossen oder der Vertrag hat eine Laufzeit von mehr als einem Jahr.

Unbewohnbare Bedingungen

Laut dem California Department of Consumer Affairs müssen Mieteinheiten in bewohnbaren Bedingungen sein, in denen die menschliche Belegung allen staatlichen und lokalen Vorschriften entspricht. Wenn ein Vermieter Reparaturen an einem Mietobjekt nicht durchführt und solche Reparaturen notwendig sind, damit das Eigentum unter kalifornischen Bau- und Gesundheitsvorschriften bewohnbar bleibt, ist das Mietverhältnis ungültig. Der California Civil Code Section 1174.2 sieht für den Fall, dass ein gesetzeswidriges Häftlingsverfahren aufgrund eines Verstoßes gegen die implizite Garantie der Bewohnbarkeit stattfindet, Rechtsbehelfe für Mieter vor.


Video-Guide: Sich bei Mieterhöhung richtig wehren | ZDF WISO.

Der Artikel War Nützlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzufügen