MenĂŒ

Zuhause

Was Macht Eine Hypothekenbank?

Hypothekenfinanzierer kaufen bestehende hypotheken und andere kredite, die durch sicherheiten wie immobilien besichert sind, und verkaufen sie dann als investitionen an dritte. Dieser prozess, "verbriefung" genannt, kann die menge an verfĂŒgbarem geld fĂŒr die schaffung neuer hypotheken erhöhen. Aber es verursacht auch einen welleneffekt, wenn das...

Was Macht Eine Hypothekenbank?


In Diesem Artikel:

Hypothekenfinanzierer kaufen bestehende Hypotheken und andere Kredite, die durch Sicherheiten wie Immobilien besichert sind, und verkaufen sie dann als Investitionen an Dritte. Dieser Prozess, "Verbriefung" genannt, kann die Menge an verfĂŒgbarem Geld fĂŒr die Schaffung neuer Hypotheken erhöhen. Aber es verursacht auch einen Welleneffekt, wenn der ursprĂŒngliche Hausbesitzer seine Hypothek nicht bezahlen kann.

Die Fakten

Die Hypothekenverbriefung basiert auf der Idee, dass eine Bankhypothek ein Vertrag ist und als solche zwischen Unternehmen verkauft werden kann. Hypotheken-Sicherheitsfirmen kaufen viele ausstehende Hypotheken und damit das Recht auf zukĂŒnftige Hypothekenzahlungen von diesen Hausbesitzern. Da dies ein zukĂŒnftiger Ertragsstrom ist, können sie dann Wertpapierwerte an ihre Kunden verkaufen. Diese Leute kaufen die hypothekenbesicherten Wertpapiere, die sie zu einem Bruchteil der eingehenden Hypothekeneinnahmen berechtigen, wenn sie bezahlt werden.

Bedeutung

Die Verbriefung von Hypotheken kann es Banken erleichtern, Hypotheken zu stellen, da sie ihnen im Nachhinein LiquiditĂ€t zur VerfĂŒgung stellen. Eine Bank kann Hypotheken verkaufen und von ihren GebĂŒhren aus den Transaktionen profitieren, aber dann diese Hypotheken an eine Wertpapierfirma verkaufen und nicht auf die Dauer der Hypothek fĂŒr die RĂŒckzahlung ihres Darlehens warten mĂŒssen. Wertpapierfirmen profitieren dann von ihren eigenen GebĂŒhren im Umgang mit den von ihnen geschaffenen Wertpapieren sowie von einer Erhöhung des Preises der angebotenen Wertpapiere ĂŒber ihre Kosten beim Erwerb der Hypotheken.

Typen

Mortgage-Backed-Securities werden in "Tranchen" unterteilt, bei denen es sich um Teilbereiche von Hypothekenblöcken handelt, die auf ihrem wahrgenommenen Risiko basieren. Es besteht immer das Risiko, dass ein HauseigentĂŒmer seine Hypothek nicht zurĂŒckzahlen wird, aber durch die Gruppierung vieler Hausbesitzer zusammen kann dieses Risiko ĂŒber die Investition verringert werden. Einige hypothekenbesicherte Wertpapiere können daher theoretisch als "extrem sicher" bezeichnet werden, doch erst nach dem Scheitern dieser Investitionen wurde der Hypothekarkreditmarkt nach 2008 zusammengebrochen.

MissverstÀndnisse

Obwohl die Mortgage-Backed Securities-Industrie eine Menge Kritik erhalten hat, hat sich die zugrunde liegende Philosophie fĂŒr das GeschĂ€ft nicht geĂ€ndert. Banken und andere Kreditgeber profitieren von einer erhöhten LiquiditĂ€t in ihren Beteiligungen, einschließlich Hypotheken, was wiederum dazu beitrĂ€gt, den Kreditfluss zu erhöhen. Die Fehler, die vor dem Zusammenbruch des Jahres 2008 gemacht wurden, waren MissverstĂ€ndnisse bezĂŒglich der Risiken und wie ein Versagen in einem Teil des Marktes die Wirtschaft schneller durchdringen wĂŒrde, als es korrigiert werden könnte. Die Theorie ist jedoch immer noch solide - obwohl lange diskutiert wird, wie diese Probleme korrigiert werden sollten.

Warnung

Aus dem Zusammenbruch von 2008 ist seit dem Jahr 2010 klar, dass viele wirtschaftliche Faktoren vom Markt insgesamt nicht ausreichend verstanden werden. Anleger, die diese Wertpapiere in ErwÀgung ziehen, sollten genau verstehen, was sie kaufen, und sollten finanzielle Mechanismen vermeiden, die sie nicht verstehen. Ebenso sollten Hypothekenkunden auch darauf achten, was ihre Kreditinstitute mit ihren Hypotheken tun, nachdem sie verkauft wurden, und vermeiden, dass Unternehmen als "EimerlÀden" Hypotheken verkaufen, nur um sie unmittelbar danach zu entladen.


Video-Guide: Was ist ein Pfandbrief? Einfach erklÀrt (Immobilien Definitionen).

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen