Men√ľ

Zuhause

Steuervorteile F√ľr Ein Mietobjekt

Die meisten menschen investieren in immobilien f√ľr profit, nicht f√ľr steuervorteile. Aber die steuervorteile, die mit mieteigentum verbunden sind, k√∂nnen erheblich sein. Wenn sie sie zu den vorteilen von preissteigerung, mieteinnahmen und leverage hinzuf√ľgen, wird es offensichtlich, warum so viele menschen in immobilien investieren. Es ist kein wunder, philosoph john...

Steuervorteile F√ľr Ein Mietobjekt


In Diesem Artikel:

Mit seriellem Umtausch können Sie Vermögen in Immobilien anhäufen, ohne Steuern zu zahlen.

Mit seriellem Umtausch können Sie Vermögen in Immobilien anhäufen, ohne Steuern zu zahlen.

Die meisten Menschen investieren in Immobilien f√ľr Profit, nicht f√ľr Steuervorteile. Aber die Steuervorteile, die mit Mieteigentum verbunden sind, k√∂nnen erheblich sein. Wenn Sie sie zu den Vorteilen von Preissteigerung, Mieteinnahmen und Leverage hinzuf√ľgen, wird es offensichtlich, warum so viele Menschen in Immobilien investieren. Es ist kein Wunder, dass der Philosoph John Stuart Mill bemerkte: "Vermieter werden reich in ihrem Schlaf."

Abschreibung

Vor der industriellen Revolution in den USA stellten die produzierenden Unternehmen fest, dass die Gewinn- und Verlustrechnung von Jahr zu Jahr radikal variieren w√ľrde, als das Gesch√§ft in der Tat relativ reibungslos verlief. Selbst wenn sie profitabel waren, w√ľrden sie in den Jahren, in denen sie gro√üe Maschinen kauften, Verluste hinnehmen, weil die hohen Kosten im Jahr des Kaufs abgezogen wurden. In den folgenden Jahren w√ľrden die Gewinne als dramatisch h√∂her ausgewiesen, da sie keine gro√üen Anschaffungen hatten. Sie entwickelten das Konzept, gro√üe Kapitalinvestitionen als konstante Kosten zu zeigen, die √ľber die Lebensdauer der Maschine verteilt sind. Dies ist eine Abschreibung: die Kosten eines Verm√∂genswerts, der gleichm√§√üig √ľber seine Nutzungsdauer verteilt wird. Zun√§chst wurde das Konzept als Rechnungslegungsmethode verwendet. Schlie√ülich wurde es in das Steuergesetzbuch eingearbeitet.

Die IRS erm√∂glicht es den Anlegern, die Kosten eines Mietobjekts √ľber einen Zeitraum von 27,5 Jahren abzuschreiben. Wenn die Kosten des Geb√§udes $ 500.000 betragen, ziehen Sie jedes Jahr f√ľr 27,5 Jahre $ 18.182, oder $ 500.000 geteilt durch 27.5 Jahre, vom Einkommen des Geb√§udes ab. Kapitalverbesserungen bei Mietobjekten, dh Verbesserungen, die die Nutzungsdauer des Geb√§udes erh√∂hen, wie z. B. ein neues Heizsystem oder ein neues Dach, werden vom IRS jeweils zu Nutzungsdauern erkl√§rt. Wenn die Abschreibung und andere Baukosten dem Einkommen des Geb√§udes entsprechen, zahlen Sie keine Steuer auf das Eigentum. Wenn die Abz√ľge das Einkommen √ľbersteigen, zahlen Sie keine Steuer auf das Eigentum und k√∂nnen das Gleichgewicht des Abzuges von Ihrem gew√∂hnlichen Einkommen subtrahieren oder es auf zuk√ľnftige Jahre √ľbertragen, wenn Sie einen Profit zeigen, gem√§√ü einer IRS-Ver√∂ffentlichung.

Kapitalgewinn

Gewöhnliches Einkommen, dh Einkommen aus Löhnen oder aus einem Geschäft, das Sie betreiben, wird nach Ihrer Einkommensstufe besteuert. Mit einigen Ausnahmen, je mehr Sie verdienen, desto höher ist Ihre Steuerklasse. Gewinne aus dem Verkauf von Mietobjekten, die mindestens ein Jahr gehalten werden, werden jedoch als langfristiger Kapitalgewinn, nicht als gewöhnlicher Ertrag, bezeichnet. Langfristige Veräußerungsgewinne werden zu Zinssätzen besteuert, die fast immer niedriger als das gewöhnliche Einkommen sind. Kapitalgewinne unterliegen, anders als gewöhnliches Einkommen, nicht der Sozialversicherungssteuer. Kapitalverluste können verwendet werden, um Kapitalgewinne aufzuheben. Wenn Sie also beim Verkauf einer Immobilie Geld verloren haben, können Sie diesen Verlust von dem Kapitalgewinn subtrahieren, den Sie auf einer anderen Immobilie erzielen. Kapitalverluste können auch in andere Steuerjahre vorgetragen werden, sagt die Nolo.com Website.

Verzögerter Austausch

Eine gestundete Umtauschaktion, auch 1031-Umtausch nach der entsprechenden Steuernummer genannt, erm√∂glicht es den Anlegern, die Ver√§u√üerungsgewinne aus dem Verkauf von Mietobjekten in den Kauf eines anderen zu investieren, ohne Steuern zahlen zu m√ľssen. Es wird "aufgeschobener" Austausch genannt, weil die Steuern aufgeschoben werden, bis das n√§chste Geb√§ude verkauft wird. Es gibt jedoch keine Begrenzung f√ľr einen gestaffelten Austausch, den Sie vornehmen k√∂nnen. Sie k√∂nnten also theoretisch die Besteuerung vermeiden, indem Sie die Gewinne jedes Geb√§udes in andere Geb√§ude reinvestieren. Es gibt strenge Zeitpl√§ne und einen definierten und hochgradig geregelten Prozess, der bei der Teilnahme an einem verz√∂gerten Austausch genutzt werden muss, hei√üt es auf der Webseite 1031.org.


Video-Guide: .

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen