MenĂŒ

Zuhause

Serene Colours FĂŒr Einen Leseraum

FĂŒr einen begeisterten leser mag es ein traum sein, einen eigenen lesesaal zu hause zu haben. Wenn sie das beste aus ihrem lesebereich herausholen möchten, ist die auswahl einer farbpalette, die eine ruhige, gelassene stimmung vermittelt, der schlĂŒssel. Was auch immer ihre lieblingsfarbe ist, sie können es in ihrem lesesaal finden...

Serene Colours FĂŒr Einen Leseraum


In Diesem Artikel:

Helle, gedĂ€mpfte Farbtöne eignen sich am besten fĂŒr einen ruhigen Ausdruck in Ihrem Lesesaal.

Helle, gedĂ€mpfte Farbtöne eignen sich am besten fĂŒr einen ruhigen Ausdruck in Ihrem Lesesaal.

FĂŒr einen begeisterten Leser mag es ein Traum sein, einen eigenen Lesesaal zu Hause zu haben. Wenn Sie das Beste aus Ihrem Lesebereich herausholen möchten, ist die Auswahl einer Farbpalette, die eine ruhige, gelassene Stimmung vermittelt, der SchlĂŒssel. Was auch immer Ihre Lieblingsfarbe ist, Sie können es in Ihrem beruhigenden Design finden, wenn Sie nur den richtigen Farbton wĂ€hlen.

Neutrale

Neutrale Farbtöne können in einem Lesesaal gut funktionieren, wenn Sie eine ruhige, entspannende AtmosphĂ€re schaffen möchten. Sie sollten jedoch ein starkes Weiß an den WĂ€nden vermeiden, das möglicherweise zu hell ist. Stattdessen entscheiden Sie sich fĂŒr einen Elfenbein- oder Creme-Farbton, um ein weicheres Aussehen zu erzielen. Ein brauner oder grauer Farbton eignet sich auch gut fĂŒr die WĂ€nde, wenn Sie eine etwas tiefere Farbe wĂŒnschen. Wenn Ihr Leseraum groß ist, können Sie mit einem reichen Schokoladenbraun oder Holzkohle noch dunkler werden, um dem Raum ein gemĂŒtliches, intimes GefĂŒhl zu geben.

Blues und Purpur

KĂŒhle Farbtöne wie Blau und Violett werden oft in Schlafzimmern verwendet, da sie eine beruhigende, erholsame Stimmung schaffen. Das macht sie auch ideal fĂŒr einen ruhigen Leseraum. Entscheiden Sie sich in einem kleinen Raum fĂŒr ein Hellblau wie Himmel oder Rotkehlchen. Ein heller Aqua-Farbton ist eine gute Wahl, wenn Sie etwas mehr Helligkeit wĂŒnschen. Wenn Sie lila bevorzugen, gehen Sie mit einem lila oder Lavendel Schatten. In einem grĂ¶ĂŸeren Lesesaal möchten Sie vielleicht einen dunkleren Farbton wĂ€hlen. Kornblume, Veilchen, Kobalt, Aubergine und sogar Marine funktionieren gut fĂŒr einen ruhigen Leseraum. Mischen Sie ein paar neutrale Farbtöne mit dem von Ihnen gewĂ€hlten blauen oder violetten Farbton, um das Raumbild auszugleichen. Ein bequemer schokoladenbrauner Sessel oder ein Sofa ist eine ideale Paarung fĂŒr einen ĂŒberwiegend blauen oder violetten Leseraum. Weiß, Elfenbein, Hellbraun und Grau sind auch gute Akzentfarben, die sich mit Blau oder Lila fĂŒr einen ruhigen Look kombinieren lassen.

GrĂŒne

Wie Blau und Violett ist GrĂŒn ein kĂŒhler Schatten, der dazu beitragen kann, eine ruhige, entspannte AtmosphĂ€re fĂŒr Ihren Leseraum zu schaffen. Halten Sie sich von hellen, krĂ€ftigen GrĂŒns wie Kalk oder Kelly fern. WĂ€hlen Sie stattdessen satte oder gedĂ€mpfte Farbtöne mit einem gedĂ€mpften Aussehen. In einem kleinen Lesesaal sind MinzgrĂŒn und Salbei ideale Optionen. Wenn Sie einen grĂ¶ĂŸeren Platz haben, sollten Sie einen eleganten JĂ€ger oder WaldgrĂŒn in ErwĂ€gung ziehen. Ein Juwel-Ton wie SmaragdgrĂŒn kann auch gut funktionieren. Wie bei Blau und Violett sollten Sie einige neutrale Farbtöne wie Braun und Elfenbein integrieren, um das Raumbild auszugleichen.

GedÀmpfte warme Töne

WĂ€hrend warme Töne in der Regel als lebhafte, energische Farben gelten, können Sie sie immer noch in Ihrem Lesesaal fĂŒr einen ruhigen Look verwenden - sorgen Sie einfach dafĂŒr, gedĂ€mpfte Töne zu verwenden, um den Raum insgesamt weich und ruhig zu halten. Ein blasses Gelb wie Butter oder ein helloranger Farbton wie Pfirsich können Ihrem Leseraum ein gemĂŒtliches, entspanntes GefĂŒhl geben. Wenn Sie eine sattere Farbe bevorzugen, gehen Sie mit gedĂ€mpften Tönen wie Backstein oder Terrakotta. Auch die Balance zwischen warmen Farbtönen und neutralen Tönen wie Weiß und Braun ist entscheidend, um das Erscheinungsbild des Lesesaals zu unterstĂŒtzen. Vermeiden Sie coole Akzentfarben wie blau oder grĂŒn, weil sie mit Ihrer warmen Wandfarbe zu frech wirken.


Video-Guide: .

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen