Men√ľ

Garten

Rosenpflege Im Sommer

Rosen haben im sommer ihre hauptshow gespielt. Das laub ist voll und gr√ľn, und die knospen √∂ffnen sich, um ihre vollen bl√ľten zu zeigen. Grundlegende sommerpflege hilft krankheit abzuwehren, w√§hrend die rosen produktiv und gesund bleiben. Ein richtig gepflegter rosenbusch ist ein prunkst√ľck in ihrem garten, das ihren...

Rosenpflege Im Sommer


In Diesem Artikel:

Bewässerung und Schädlingsbekämpfung sind Ihre Hauptsorgenrosenanliegen.

Bewässerung und Schädlingsbekämpfung sind Ihre Hauptsorgenrosenanliegen.

Rosen haben im Sommer ihre Hauptshow gespielt. Das Laub ist voll und gr√ľn, und die Knospen √∂ffnen sich, um ihre vollen Bl√ľten zu zeigen. Grundlegende Sommerpflege hilft Krankheit abzuwehren, w√§hrend die Rosen produktiv und gesund bleiben. Ein richtig gepflegter Rosenbusch ist ein Prunkst√ľck in Ihrem Garten, das die Attraktivit√§t Ihres Hauses verbessert.

Bewässerung

Rosen brauchen 1 bis 2 Zoll Wasser w√∂chentlich oder genug, um den Boden rund um den Wurzelballen feucht, aber nicht durchn√§sst zu halten. Eine ein- oder zweimal w√∂chentliche Tiefenbew√§sserung liefert gen√ľgend Feuchtigkeit. W√§hrend Wochen mit ausreichend Regen kann eine Bew√§sserung nicht notwendig sein. Vermeiden Sie √úberkopfbew√§sserung, die das Laub benetzt, da dies Pilzprobleme verursachen kann. Stattdessen Wasser an der Basis der Pflanze, damit die Feuchtigkeit tief in den Boden eindringt. Eine 2-Zoll-Schicht aus einem organischen Mulch unterst√ľtzt die Wasserretention, so dass der Boden nicht zu schnell austrocknet.

D√ľnger

Eine Sommerd√ľngung ist bei gesunden Rosen, die von einer Fr√ľhjahrsf√ľtterung mit einem f√ľr Rosenpflanzen formulierten D√ľnger profitieren, selten erforderlich. Rosen ben√∂tigen im Sommer nur D√ľnger, wenn sie Anzeichen eines N√§hrstoffmangels aufweisen. Eine leichte Anwendung eines 5-10-5-D√ľngers mit ungef√§hr 1/4 der empfohlenen Rate hilft, Pflanzen mit gelbem Laub und schwachem Wachstum einzupflanzen. Wenn das gelbe Laub bestehen bleibt, spr√ľhen Sie das Blattwerk mit einem fl√ľssigen Eisenpr√§parat und befolgen Sie dabei die Anweisungen auf dem Etikett.

Beschneidung

Minimaler Sommerschnitt h√§lt die Rosen auf ihrem H√∂hepunkt. Schneiden Sie die toten Bl√ľten aus, um die weitere Bl√ľte zu f√∂rdern und den Busch sauber zu halten. Schneiden Sie die alten Bl√ľten innerhalb von 1/4 Zoll von einem f√ľnfbl√§ttrigen Cluster ab, vorzugsweise einem Cluster, das auch eine Knospe enth√§lt. Sie k√∂nnen einen zugewachsenen Strauch leicht beschneiden, aber bis zum Herbst oder Sp√§twinter, je nach Rosensorte, auf schweren Rebschnitt verzichten. Einige Rosen produzieren auch Sauger an ihrer Basis. Die peitschenartigen, schnell wachsenden Zweige √§hneln schwachen Miniaturst√§mmen. Schneiden Sie diese ab und entfernen Sie sie direkt unter der Bodenoberfl√§che.

Unkraut, Krankheit und Schädlinge

Unkräuter beherbergen Schädlinge und rauben Nährstoffe aus dem Rosenbusch. Ziehen Sie Unkraut regelmäßig. Eine Mulchschicht trägt ebenfalls zur Verhinderung von Unkrautwachstum bei. Mehltau kann auch Laub und Blumen plagen, besonders bei nassem Wetter. Das Ausschneiden von schlecht betroffenen Teilen und die Behandlung des Busches mit einem Anti-Pilz-Spray minimiert Pilzprobleme. Blattläuse sind der primäre Insektenschädling auf Rosen. Diese weichen Schädlinge ernähren sich von der Unterseite von Blättern, Stängeln und Rosenknospen. Waschen Sie sie von der Pflanze mit Wasser oder behandeln Sie einen schweren Befall mit einer insektiziden Seife.


Video-Guide: Pflegeanleitung: Rosenpflege im Sommer.

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen