Men√ľ

Zuhause

Pros & Contras Von Investitionen In Immobilien

Mit den auswirkungen der vom wohnungsbau ausgel√∂sten rezession, die fast jeden teil des landes trifft, ist es ein wunder, dass sich jemand mehr in immobilien investiert. Aber wenn sie erkennen, dass sie sparen und investieren m√ľssen, nur um in der lage zu sein, ihre lebenshaltungskosten im ruhestand zu decken und bedeutende ausgaben wie eine universit√§t zu finanzieren...

Pros & Contras Von Investitionen In Immobilien


In Diesem Artikel:

Immobilieninvestitionen sind managementintensiv, können aber durchaus lukrativ sein.

Immobilieninvestitionen sind managementintensiv, können aber durchaus lukrativ sein.

Mit den Auswirkungen der vom Wohnungsbau ausgel√∂sten Rezession, die fast jeden Teil des Landes trifft, ist es ein Wunder, dass sich jemand mehr in Immobilien investiert. Aber wenn Sie erkennen, dass Sie sparen und investieren m√ľssen, nur um Ihre Lebenshaltungskosten im Ruhestand zu decken und erhebliche Ausgaben wie eine College-Ausbildung zu finanzieren, ist es wichtig, alle Ihre M√∂glichkeiten zu ber√ľcksichtigen.

Wertschätzung und Hebelwirkung

Immobiliengewinne werden durch Wertsteigerung und Hebelwirkung erzielt. Eine Studie - vor der Wohnungsnot - berechnete die langfristige annualisierte Hausgewinnrate bei 8,6 Prozent. Das ist etwas weniger als viele B√∂rsenwertsteigerungsraten. Aber was der Aktienmarkt im Gro√üen und Ganzen nicht tut, ist Hebelwirkung. Wenn Sie in Immobilien investieren, zahlen Sie eine Anzahlung von 20 bis 35 Prozent des Kaufpreises auf die als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien. Die Immobilie wird nicht aufgrund der Anzahlung, sondern zum vollen Marktwert bewertet. Nehmen wir zum Beispiel an, dass Sie $ 150.000 auf ein Grundst√ľck von $ 500.000 legen. Sie halten die Immobilie f√ľr 10 Jahre. Es sch√§tzt rund 4 Prozent pro Jahr. Es ist √ľber $ 740.000 wert, wenn Sie verkaufen. Selbst nach Verkaufsprovision und Abschlusskosten betr√§gt Ihr Gewinn 198.000 US-Dollar. Wenn Sie diese 150.000 Dollar an die B√∂rse gebracht h√§tten, h√§tten Sie jedes Jahr eine Steigerung von mehr als 10 Prozent ben√∂tigt, um die Immobilienrendite zu erreichen.

Abschreibung

Die Abschreibung ist ein Steuerabzug bei als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien. Wenn Sie ein 500.000-Dollar-Wohnhaus kaufen, wird f√ľr Steuerzwecke ein Teil der Investition - sagen wir 100.000 - dem Grundst√ľckswert zugewiesen und der Rest wird dem Geb√§ude selbst zugewiesen. Die IRS legt eine 27,5-j√§hrige Frist f√ľr die Abschreibung von Geb√§uden fest. Also teilen Sie 400.000 $ durch 27.5 Jahre, um 14.545 $ Abschreibung pro Jahr zu erhalten. Die Abschreibung, zusammen mit Ihren regelm√§√üigen Ausgaben wie Hypothekenzinsen, Steuern und Nebenkosten, wird von den Einnahmen der Immobilie abgezogen. Wenn Sie einen tats√§chlichen Gewinn aus den Mieten von $ 14.500 pro Jahr realisieren, wird es steuerfrei sein, weil Sie die Abschreibungen davon abziehen. Wenn Sie das Geb√§ude verkaufen, werden 25 Prozent der Abschreibungen, die Sie verwendet haben, zur√ľckerobert, aber selbst dies kann vermieden werden, wenn Sie das Geb√§ude √ľber einen Steuerumtausch verkaufen.

Risiko

Wenn Sie v√∂llig risikoavers sind, ist Immobilienanlage wahrscheinlich nicht f√ľr Sie. Eine Million Dinge k√∂nnen bei einem Mietobjekt schiefgehen: undichte D√§cher, Br√§nde, unrechtm√§√üige R√§umungsklagen. Sie sind viel weniger wahrscheinlich, den Schlaf √ľber ein Sparkonto als eine problematische Eigenschaft zu verlieren. Und wie alle in der Immobilienkrise gelernt haben, steigen die Immobilienpreise nicht immer. Solange Sie keine tiefen Taschen und Nerven aus Stahl haben, k√∂nnte sich ein Abschwung als zu viel f√ľr Sie erweisen. Wie bei jeder anderen Investition, unterliegen Immobilien einem Risiko-Ertrags-Ausgleich. Sie k√∂nnen viel Geld verdienen, aber nur, wenn Sie auf dem Weg viel riskieren.


Video-Guide: NBA Players take on Pros in Flag Football showdown! | NFL.

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen