Men√ľ

Garten

Organische Vs. Pestizide

Viele verbraucher denken heute √ľber die auswirkungen von √∂kologischen landwirtschaftlichen praktiken im vergleich zu konventionellen landwirtschaftlichen methoden nach (die pestizide und synthetische d√ľngemittel in der pflanzenproduktion verwenden). Einige fragen sich, ob bio-produkte die extrakosten wert sind, w√§hrend andere sich fragen, ob umwelt oder gesundheit...

Organische Vs. Pestizide


In Diesem Artikel:

W√§hrend die Produktion von Bio - Lebensmitteln f√ľr die Umwelt f√∂rderlich ist, sind es auch lokale Lebensmittel, auch ohne

Während die ökologische Nahrungsmittelproduktion der Umwelt zuträglich ist, sind es auch lokale Nahrungsmittel, auch ohne das "zertifizierte Bio" -Label.

Viele Verbraucher denken heute √ľber die Auswirkungen von √∂kologischen landwirtschaftlichen Praktiken im Vergleich zu konventionellen landwirtschaftlichen Methoden nach (die Pestizide und synthetische D√ľngemittel in der Pflanzenproduktion verwenden). Einige fragen sich, ob Bio-Produkte die Extrakosten wert sind, w√§hrend andere sich fragen, ob Umwelt- oder Gesundheitsfragen in Bio-Produktion und -konsum wirklich viel besser sind. Die Antworten auf diese Fragen sind komplex und erfordern einen Blick auf den gesamten "Farm-to-Table" -Prozess der landwirtschaftlichen Produktion.

Umwelteinfl√ľsse von Organics

Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums umfasst das Label "Certified Organic" eine Reihe von streng regulierten Standards f√ľr Umweltschutz und Ressourcenschonung. Dazu geh√∂ren unter anderem die Erhaltung und Verbesserung der Bodenqualit√§t, die Vermeidung von Boden- und Oberfl√§chenwasserverunreinigungen, die Regulierung von Treibhausgasen, die F√∂rderung der Biodiversit√§t sowie die Erhaltung von Wasser und Energie (siehe Referenzen 1). Organische Praktiken integrieren nat√ľrliche Methoden wie Mulchen, Pflanzenvielfalt, native und angepasste Pflanzen, Fruchtfolge und die Einf√ľhrung von n√ľtzlichen Insekten zur Bek√§mpfung von Sch√§dlingen ohne synthetische Pestizide.

Umweltauswirkungen von Pestiziden

Synthetische Pestizide tragen zu hohen Ernteertr√§gen bei. W√§hrend Pestizide dieses Ziel effektiv erreichen, kontaminieren Pestizide den Boden, die Luft, das Grund- und Oberfl√§chenwasser sowie die Pflanzen und Tiere, die mit diesen kontaminierten Quellen in Ber√ľhrung kommen. S√ľ√üwasser und Meeresorganismen sind besonders anf√§llig f√ľr Pestizide durch landwirtschaftlichen Abfluss. Pestizide verringern auch die Bodenfruchtbarkeit (was die Verwendung von synthetischen D√ľngemitteln erforderlich macht) und k√∂nnen sich weit von der urspr√ľnglichen Quelle entfernen, wobei Wasser und Luft Hunderte von Meilen von dem Ort der Anwendung kontaminiert werden (siehe Referenzen 2).

Gesundheitliche Auswirkungen von Organika

Obwohl es sich um ein Thema besonderer Debatten handelt, zeigen viele neue Erkenntnisse, dass Bio-Lebensmittel ges√ľnder sind als konventionell angebaute Lebensmittel. Nach Angaben des USDA hat eine umfangreiche, von der Europ√§ischen Union finanzierte Studie ergeben, dass biologisch angebaute Lebensmittel vorteilhaftere Verbindungen enthalten, wie die zur Bek√§mpfung vieler Krankheiten erforderlichen Vitamine und Antioxidantien (siehe Referenzen 5). Bio-Milch, Fleisch und Eier werden reguliert, um sicherzustellen, dass sie frei von Hormonen sind, die konventionellem Vieh und Gefl√ľgel verabreicht werden.

Gesundheitliche Auswirkungen von Pestiziden

Pestizide beeinflussen die menschliche Gesundheit auf drei Arten: durch Hautkontakt, Einatmen und Verschlucken. Akute und langfristige Exposition gegen√ľber Pestiziden kann ernste Gesundheitsprobleme f√ľr Landwirte, die sie anwenden, verursachen. Die meisten anderen Menschen sind davon betroffen, kontaminiertes Wasser zu trinken und kontaminiertes Meeresleben zu essen (siehe Referenzen 3). Pestizide wurden mit neurologischen St√∂rungen, endokrinen und reproduktiven St√∂rungen, St√∂rungen des Immunsystems und Krebs in Verbindung gebracht. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist die akute Pestizidvergiftung (APP) f√ľr eine erhebliche j√§hrliche Sterblichkeit verantwortlich, insbesondere in Entwicklungsl√§ndern (siehe Referenzen 4).

Andere wichtige √úberlegungen

Nicht jeder Kleinbauern oder Betriebsinhaber kann sich den kostspieligen Zertifizierungsprozess leisten, der als "zertifiziertes Bioprodukt" gelten muss, auch wenn der Betrieb keine Chemikalien verwendet. Zu den "√úbergangsfarmen" geh√∂ren diejenigen, die einst Chemikalien verwendet haben und nun auf rein biologische Produktion umstellen. Obwohl biologische Anbaumethoden einen offensichtlichen Umweltvorteil bieten, verursacht ein organischer Apfel, der aus der ganzen Welt versendet wird, unterschiedliche Umweltprobleme. Lokal angebaute Lebensmittel (insbesondere lokal angebaute, biologische Lebensmittel) sind der Schl√ľssel zur nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion.


Video-Guide: NUTZEN UND SCHADEN VON PESTIZIDEN | Chemie | Organische Verbindungen ‚Äď Eigenschaften und Reaktionen.

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen