MenĂŒ

Zuhause

Mexikanisches Haus Dekor

Der mexikanische oder sĂŒdwestliche look, der einst auf regionen im westen der vereinigten staaten beschrĂ€nkt war, in denen der mexikanische einfluss stark war, hat sich in privaten hĂ€usern im ganzen land durchgesetzt. Viele neue immobilienprojekte nehmen mexikanische oder spanische kolonialbauweise an, wĂ€hrend dekorateure die...

Mexikanisches Haus Dekor


In Diesem Artikel:

Der mexikanische Stil hat viele Wohn- und GeschÀftsgebÀude in den Vereinigten Staaten beeinflusst.

Der mexikanische Stil hat viele Wohn- und GeschÀftsgebÀude in den Vereinigten Staaten beeinflusst.

Der mexikanische oder sĂŒdwestliche Look, der einst auf Regionen im Westen der Vereinigten Staaten beschrĂ€nkt war, in denen der mexikanische Einfluss stark war, hat sich in privaten HĂ€usern im ganzen Land durchgesetzt. Viele neue Immobilienprojekte nehmen mexikanische oder spanische Kolonialbauweise an, wĂ€hrend Dekorateure die krĂ€ftigen Farben und die bodenstĂ€ndige Einrichtung dieses optisch ansprechenden Stils bevorzugen. Das traditionelle mexikanische Haus prĂ€sentiert eine Mischung aus indianischen und europĂ€ischen Kolonialtraditionen, mit einem Schwerpunkt auf handgefertigten GegenstĂ€nden, natĂŒrlichen Materialien und erdigen Farbtönen.

Konstruktion

Mexikanische HĂ€user beherbergen ein warmes und trockenes Klima mit hohen Decken, die kĂŒhle Luft zirkulieren lassen, Steinböden und -wĂ€nden und offenen TĂŒren. Haciendas, oder LandhĂ€user, werden hĂ€ufig um Patios, Gehwege und Veranden errichtet, die zur Sonne und zum Wetter geöffnet sind. Weiß getĂŒnchte Stuckfassaden, schmiedeeiserne Balkone und Armaturen sowie Tondachziegel sind weitere Kennzeichen der mexikanischen Architektur, die sich seit langem in SĂŒdkaliforniens Immobilienmarkt durchgesetzt hat.

InnenwĂ€nde und Fußböden

FĂŒr den Innenraum sind die bevorzugten Farben gedĂ€mpfte Naturtöne wie Beige, gebrannte Siena, Dunkelorange, Braun und Erdrot. Die Fußböden sind Stein, Tonziegel oder Ziegel, mit minimaler Abdeckung durch Teppiche. Die traditionelle Decke einer Hacienda zeigt freiliegende Holzbalken, die mit weiß getĂŒnchtem Putz verbunden sind. Schwere HolztĂŒren und hohe, vertikale FensterflĂŒgel sind typische Elemente des Kolonialstils.

Einrichtung

Die spanischen Kolonialinterieurs waren oft spĂ€rlich, beherbergten aber aufwendige Möbel wie KleiderschrĂ€nke, Schreibtische, StĂŒhle und BĂŒcherregale, die hart und schwer genug waren, um lange Reisen ĂŒber die Meere und ĂŒber holprige Wege hinweg zu ertragen. Um das Aussehen weicher zu machen, ist Wildleder oder Lederpolsterung auf Sofas und anderen Möbeln ideal. Die dunklen Töne können mit silbernen Kerzenhaltern und hell getönten Tisch-Bric-a-Bac und Wanddekorationen abgerundet werden.

Akzente

FĂŒr Akzente wie Teppiche und Kissen sorgen leuchtende Farben wie Rot, Gelb und Orange in krĂ€ftigen geometrischen Mustern fĂŒr einen Kontrast zu den Böden und WĂ€nden. Gewobene Decken und ÜberwĂŒrfe schmĂŒcken große StĂŒhle und Sofas, wĂ€hrend bemalte Keramik in Ecken und Bereichen mit wenig Verkehr aufgestellt werden kann. Tropische Pflanzen, Kakteen und WĂŒstenblumen arbeiten auch in einem Haus im mexikanischen Stil, ebenso wie das Trocknen von KrĂ€utern, Paprika und Knoblauch in KĂŒchen und Essbereichen.

Kunst und Handwerk

Die WĂ€nde und Böden der mexikanischen HĂ€user sind oft frei und offen, aber die mexikanische Handwerkstradition bietet eine endlose Quelle von Kunst und Material fĂŒr die Ausstellung. Rindenbilder, geflochtene Körbe, Tonmasken, Serapes, Lichtleuchter, schmiedeeiserne Kronleuchter, vergoldete oder silberne Spiegelrahmen und Statuen können die geraden Linien und die nackten OberflĂ€chen entlasten.


Video-Guide: Die prachtvollen HĂ€user der Drogenbosse.

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen