MenĂŒ

Zuhause

Metall KreissÀgeblatt Identifikation

Holzarbeiter verwenden kreissĂ€gen, um holz parallel zur maserung zu schneiden. Das nennt man "reißen" oder "senkrecht", das ist das schneiden, und es gibt eine klinge, die am besten fĂŒr jeden zweck funktioniert. TatsĂ€chlich gibt es viele arten von klingen, da eine kreissĂ€ge viele anwendungen hat. Die klingen variieren durch die anzahl der zĂ€hne,...

Metall KreissÀgeblatt Identifikation


In Diesem Artikel:

Eine Utility-Klinge hat in der Regel ZĂ€hne in fĂŒnf Abschnitte gruppiert.

Eine Utility-Klinge hat in der Regel ZĂ€hne in fĂŒnf Abschnitte gruppiert.

Holzarbeiter verwenden KreissĂ€gen, um Holz parallel zur Maserung zu schneiden. Das nennt man "Reißen" oder "Senkrecht", das ist das Schneiden, und es gibt eine Klinge, die am besten fĂŒr jeden Zweck funktioniert. TatsĂ€chlich gibt es viele Arten von Klingen, da eine KreissĂ€ge viele Anwendungen hat. Die Klingen variieren durch die Anzahl der ZĂ€hne, die Ausrichtung der ZĂ€hne und die Art der SĂ€gen, fĂŒr die sie geeignet sind.

Beißende Kraft

Die meisten KreissĂ€geblĂ€tter sind hartmetallbestĂŒckt, und die Ausrichtung der ZĂ€hne bestimmt die primĂ€re Verwendung der Klinge. Flat-Top-ZĂ€hne (FT-ZĂ€hne) eignen sich am besten zum Aufreißen von Hart- und Weichhölzern, wĂ€hrend Klingen mit abwechselnd abgeschrĂ€gten (ATB) ZĂ€hnen besser zum Schneiden geeignet sind. Kombinationsklingen, die Allzweckklingen zum Reißen und Querschneiden sind, haben Abschnitte von fĂŒnf ZĂ€hnen, die durch große ZahnlĂŒcken getrennt sind. In jedem Abschnitt sind vier ATB und ein FT-Zahn. Eine Klinge mit hohen, abgeflachten (HiATB) ZĂ€hnen eignet sich am besten zum Schneiden von splitteranfĂ€lligen Materialien wie Melamin, wĂ€hrend eine Klinge mit Dreifach-Spanschliff (TCG) - die nicht abgeschrĂ€gt ist - fĂŒr harte Materialien wie z als Faserplatte aus Kunststoff und Mitteldichte.

ZahnzÀhlung

Eine Klinge mit wenigen ZĂ€hnen und großen ZahnlĂŒcken - das ist der Zahnzwischenraum - durchschneidet beim Aufreißen schnell das Holz, macht aber beim Querschneiden einen groben und unebenen Schnitt. WĂ€hrend eine Schneideklinge nur 24 ZĂ€hne haben kann, kann eine Schneideklinge bis zu 80 ZĂ€hne haben. Es ist unpraktisch, die Klinge zu wechseln, wenn Sie Aufgaben wechseln, also ist die Alternative eine Kombinationsklinge mit etwa 40 ZĂ€hnen. Sie können Sperrholz mit einer kombinierten Klinge schneiden, aber wenn Sie die Absplitterung minimieren möchten, entscheiden Sie sich stattdessen fĂŒr eine Sperrholzklinge mit 100 ZĂ€hnen.

Von Kerfs und Gullets

Im Allgemeinen gilt, je kleiner die ZahnlĂŒcken, desto feiner der Schnitt, den eine Klinge macht, aber diese Finesse hat ihren Preis. Die Klinge schneidet langsamer und verschleißt schneller als eine mit wenigen ZĂ€hnen und großen ZahnlĂŒcken. Dennoch sind kleine ZahnlĂŒcken notwendig, wenn Kunststoffe oder Laminate mit einer Kunststoffbeschichtung geschnitten werden. Eine andere Determinante der Finesse ist die Schnittfuge der Klinge, welche die Breite des Schnittes ist. Dies ist eine Funktion der Dicke der Klinge selbst, wird aber auch durch die Zahnorientierung bestimmt. Die besten Klingen haben dĂŒnne Kerben, aber um dies zu erreichen, mĂŒssen sie aus besseren Materialien hergestellt werden, so dass sie mehr kosten.

Kenne deine Arbor

Es ist wichtig, die GrĂ¶ĂŸe der SĂ€gewelle zu kennen, wenn Sie nach einer Klinge suchen, damit Sie nicht mit einer Maschine nach Hause kommen, die nicht passt. Die Welle ist die Welle, auf die die Schaufel passt, und die meisten US-Hersteller machen dies zu einem Standard von 5/8 Zoll im Durchmesser. Einige europĂ€ische und asiatische Hersteller verwenden jedoch das metrische System, was zu einer Locke mit einer anderen GrĂ¶ĂŸe fĂŒhrt. Metrische und nicht-metrische Wellen sind nicht austauschbar. Stellen Sie sicher, Sie wissen, welche GrĂ¶ĂŸe Klinge Ihre SĂ€ge nimmt. Die meisten Plug-in-Modelle verwenden 7 1/4-Zoll-Klingen, aber Akku-SĂ€gen verwenden 6 1 / 2- und sogar 5 3/8-Zoll-Klingen.


Video-Guide: .

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen