MenĂŒ

Garten

Ist Periwinkle Giftig FĂŒr Hunde?

Achten sie darauf, die blĂŒhenden bodendecker (vinca spp.) in gegenden zu pflanzen, in denen hunde wandern. Diese stauden, die auch als laufende myrte bekannt sind, sind in den pflanzenhĂ€rtezonen 6 bis 10 des us-landwirtschaftsministeriums fĂŒr hunde giftig.

Ist Periwinkle Giftig FĂŒr Hunde?


In Diesem Artikel:

Periwinkle kann fĂŒr Hunde toxisch sein, wenn es verschluckt wird.

Periwinkle kann fĂŒr Hunde toxisch sein, wenn es verschluckt wird.

Achten Sie darauf, die blĂŒhenden Bodendecker (Vinca spp.) In Gegenden zu pflanzen, in denen Hunde wandern. Diese Stauden, die auch als laufende Myrte bekannt sind, sind in den PflanzenhĂ€rtezonen 6 bis 10 des US-Landwirtschaftsministeriums fĂŒr Hunde giftig.

Periwinkle Packs einen Schlag

Toxische Alkaloide, die als Chemotherapeutika in Human- und Tierarzneimitteln verwendet werden, sind im ImmergrĂŒn vorhanden. Wenn es eingenommen wird, kann ImmergrĂŒn Depressionen, Blutdruckabfall, Koordinationsstörungen, Zittern, KrampfanfĂ€lle, Koma und in seltenen FĂ€llen den Tod verursachen. Der Schweregrad der ToxizitĂ€t hĂ€ngt von der Menge an ImmergrĂŒn ab, die der Hund aufgenommen hat.

Timing ist alles

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund ImmergrĂŒn gegessen hat, warten Sie nicht auf Symptome. Rufen Sie sofort Ihren Tierarzt oder Ihre Notfall-Tierklinik an. Entfernen Sie Ihr Haustier aus dem Bereich, in dem die Pflanze wĂ€chst. Wenn möglich, sammle eine Probe der Pflanze und bringe sie zum Tierarzt mit. Geben Sie Ihrem Hund kein Futter, Milch, Salz, Öl oder andere Hausmittel. Versuchen Sie nicht, Erbrechen herbeizufĂŒhren, ohne vorher mit Ihrem Tierarzt gesprochen zu haben. es könnte eine nachteilige Wirkung verursachen. Denken Sie daran, je frĂŒher die Vergiftung diagnostiziert wird, desto sicherer, einfacher und kostengĂŒnstiger ist es fĂŒr Ihren Hund, die richtige Behandlung zu erhalten.


Video-Guide: Colour your Life - Herbstlicher Schmuck.

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen