Menü

Garten

Wie Man Meine Chokecherry-Bäume Vom Erhalten Des Schwarzen Knotens Erhält

Chokecherry (prunus virginiana) produziert cremefarbene, nach mandeln duftende blüten und essbare dunkelrote oder purpur-schwarze früchte. Gärtner züchten typischerweise den kleinen zierbaum in den pflanzenhärtezonen 2 bis 10 des us-landwirtschaftsministeriums. Chokecherry-bäume können gastgeber eines destruktiven und entstellenden...

Wie Man Meine Chokecherry-Bäume Vom Erhalten Des Schwarzen Knotens Erhält


In Diesem Artikel:

Chokecherry (Prunus virginiana) produziert cremefarbene, nach Mandeln duftende Blüten und essbare dunkelrote oder purpur-schwarze Früchte. Gärtner züchten typischerweise den kleinen Zierbaum in den Pflanzenhärtezonen 2 bis 10 des US-Landwirtschaftsministeriums. Chokecherry-Bäume können Gastgeber einer zerstörerischen und entstellenden Pilzerkrankung sein, die als schwarzer Knoten bekannt ist. Ein guter Ausgangspunkt zur Verhinderung von Ausbrüchen ist die Anpflanzung von krankheitsfreien Beständen, aber auch andere Maßnahmen können helfen, den Erreger abzuwehren.

Eigenschaften

Chokecherry wächst 10 bis 30 Fuß hoch, und die Frühlingsblumen und -beeren sind eine wichtige Quelle des Nektars und der Frucht für eine Vielzahl der Vögel, der Schmetterlinge, der Honigbienen und der Ameisen. Chokecherry Bäume gedeihen in direktem Sonnenlicht, können aber eine breite Palette von Bodentypen und Texturen tolerieren, mit Ausnahme von schweren Lehmböden. Die Rinde an jungen Bäumen variiert von grau bis rotbraun, und wenn der Baum älter wird, wird die Rinde dunkler bräunlich schwarz und erhält Furchen. Diese Furchung ist natürlich und kein Zeichen von schwarzen Knoten.

Schwarzer Knoten

Die Pilze Dibotyron morbusum oder Apiosporina morbosa verursachen schwarze Knoten. Der Erreger veranlasst die Zellen innerhalb des Chokecherry-Baums, sich schnell zu vermehren und große unregelmäßige Schwellungen an Rinde, Ästen und Zweigen zu erzeugen. Die Schwellungen oder Gallen bilden zunächst korkige, feste olivgrüne Knoten, die mit der Zeit schwarz, hart und brüchig werden und Kohle ähneln. Der vollständige Krankheitszyklus dauert zwei Jahre und kann bei schweren Ausbrüchen zu einem Absterben der Äste und des Rumpfgürtels führen.

Bewässerung und Wunden

Eine schlechte Entwässerung und häufige Überschwemmungen sind eine Hauptursache für die Ausbreitung von schwarzen Knoten. Wind und Spritzregen streuen auch die Pilzsporen. Um die Sporenausbreitung zu bekämpfen, sollten Sie die Chokecherry-Bäume nicht überschwemmen und die Bewässerung in der Nacht vermeiden. Wenn Sie die Bewässerung verwenden, wählen Sie Tropfbewässerung, um zu vermeiden, dass Wasser auf Zweige und Äste gelangt. Bäume, die durch Vernachlässigung mit Wunden im Holz geschwächt sind, sind anfälliger für die Sporen. Verwenden Sie Drahtzäune um den Baum, um die Tiere davon abzuhalten, Rinde zu kauen und Bäume vorsichtig zu beschneiden.

Beschneidung

Beschneiden kann helfen, den schwarzen Knoten zu kontrollieren, sobald er einen Baum infiziert hat. Astschnitze nur bei trockenem Wetter, vorzugsweise während der Ruheperiode. Beschneiden Sie kleinere betroffene Äste 4 Zoll unterhalb der sichtbaren Schwellung und 2 Zoll darunter bei größeren Ästen. Entfernen Sie alle Trümmer von der Website und brennen Sie sie, wenn möglich. Entkeimungswerkzeuge für mindestens fünf Minuten in einer Lösung von 10% Bleichmittel gründlich reinigen und an der Luft trocknen lassen, um eine Ausbreitung des Pilzes zu verhindern. Verwenden Sie keine älteren Werkzeuge, da die entkernten Klingen Mikroben enthalten können, die nicht durch eine schnelle Sterilisation abgetötet werden.

Chemische Behandlungen

Tragen Sie nach dem Schnitt einen fungiziden Spray aus Thiophanat-Methyl, um weitere Infektionen zu verhindern. Die beste Zeit für Behandlungen ist im frühen Frühling, wenn die Temperaturen über 60 Grad Fahrenheit kurz vor einem Niederschlag sind. Besprühen Sie den Baum drei Mal im Abstand von sieben bis zehn Tagen, um die anfälligen Wachstumsphasen zu überdecken und den gesamten Baum, insbesondere die holzigen Gewebe, Zweige und Knospen, zu benetzen.


Video-Guide: .

Der Artikel War Nützlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzufügen