Menü

Zuhause

Wie Man Eine Festsitzende Außentür Freigibt

Mehrere dinge bewirken, dass eine außentür klebt. In feuchten klimazonen können feuchtigkeit und feuchtigkeit eine holztür anschwellen lassen, so dass sie an der innenseite des pfostens reiben kann. Wenn sich ein gebäude auf dem fundament niederlässt, kann sich der pfosten verschieben und die tür wird schwierig zu bewegen. Die häufigste ursache für eine klebende tür ist jedoch eine...

Wie Man Eine Festsitzende Außentür Freigibt


In Diesem Artikel:

Ein Akku-Bohrschrauber mit Schraubspitze spart Zeit bei der Arbeit an Türen.

Ein Akku-Bohrschrauber mit Schraubspitze spart Zeit bei der Arbeit an Türen.

Mehrere Dinge bewirken, dass eine Außentür klebt. In feuchten Klimazonen können Feuchtigkeit und Feuchtigkeit eine Holztür anschwellen lassen, so dass sie an der Innenseite des Pfostens reiben kann. Wenn sich ein Gebäude auf dem Fundament niederlässt, kann sich der Pfosten verschieben und die Tür wird schwierig zu bewegen. Die häufigste Ursache für eine klebende Tür ist jedoch ein lockeres oberes Scharnier. In den meisten Fällen können Sie eine verklemmte Außentür in relativ kurzer Zeit lösen.

Scharniere

1

Überprüfen Sie den Abstand zwischen der Oberseite der Tür und der Oberseite des Pfostens. Wenn die Schlossseite der Tür niedriger als die Scharnierseite ist, öffnen Sie die Tür um 90 Grad und stabilisieren Sie sie mit einem Türanschlag unter dem äußeren Ende auf der Schlossseite.

2

Mit einer Hand das obere Scharnier am Pfosten eindrücken. Ziehen Sie die Schrauben mit dem entsprechenden Schlitz- oder Kreuzschlitzschraubendreher fest. Entfernen Sie den Türstopper und testen Sie die Funktion der Tür. Bleibt die Tür weiterhin stecken, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

3

Öffnen Sie die Tür um 90 Grad und stabilisieren Sie sie wie zuvor mit dem Türstopper. Lösen und entfernen Sie die Schrauben am oberen Scharnier. Schwenken Sie das Scharnier von der Seite des Pfostens weg.

4

Reparieren Sie die Schraubenlöcher im Pfosten mit 2 Zoll langen konischen Füllern. Schneiden Sie die Füllstoffe mit einem Universalmesser von einer Holzscheibe ab. Setzen Sie die spitzen Enden von zwei Füllern in jedes Schraubenloch auf der Seite des Pfostens ein. Fahren Sie die Füllstoffe mit einem Hammer fest.

5

Brechen Sie die überschüssigen Teile der Füllstoffe von Hand ab oder klopfen Sie sie seitlich mit dem Hammer. Glätten Sie die gebrochenen Enden der Füller an der Seite des Pfostens mit dem Hammer. Schwenken Sie das Scharnier am Pfosten. Setzen Sie die Schrauben wieder ein und ziehen Sie sie fest an.

6

Ziehen Sie die Schrauben an den übrigen Scharnieren am Pfosten und an der Innenseite der Tür fest. Bei Bedarf die Schraubenlöcher mit Füllern reparieren, damit die Schrauben fest bleiben. Wenn das Anziehen der Schrauben die Tür nicht freigibt, müssen Sie einen anderen Vorgang versuchen.

Reiben

1

Öffnen Sie die Tür um 90 Grad und stabilisieren Sie sie wie zuvor mit dem Türstopper. Überprüfen Sie den Rand der Tür auf der Schlossseite. Beachten Sie alle Bereiche, die Anzeichen von Reibung aufweisen, wie z. B. abgetragene Farbe oder bloßes Holz. Kreisen Sie diese Bereiche mit einem Bleistift ein.

2

Schließe die Tür. Entfernen Sie die Scharnierstifte, indem Sie sie mit der Spitze eines flachen Schraubenziehers und eines Hammers nach oben drücken. Bitten Sie einen Assistenten, die Tür der Scharniere anzuheben.

3

Positionieren Sie die Tür mit der Schlossseite nach oben. Entfernen Sie die Schrauben, mit denen das Schloss in der Tür befestigt ist, mit einem geeigneten Schraubendreher. Setzen Sie die Schrauben und das Schloss zur Seite.

4

Stellen Sie die Klinge mit einer Hand oder einem Motorhobel auf die minimale Tiefe ein. Plane die eingekreisten Bereiche an der Schlosskante der Tür. Verwenden Sie lange Hübe mit dem Hobel anstelle von kurzen Strichen. Dies schafft ein einheitliches Erscheinungsbild.

5

Den Rand der Tür mit einer Außengrundierung und einem Pinsel auffüllen. Lassen Sie die Grundierung trocknen. Malen Sie den Rand der Tür mit Außenfarbe. Lassen Sie die Farbe trocknen.

6

Das Schloss in der Tür wieder anbringen und die Schrauben anziehen. Bitten Sie Ihren Assistenten, die Tür in den Scharnieren zu positionieren. Setzen Sie die Scharnierstifte wieder ein.

Dinge, die du brauchst

  • Türstopper
  • Schraubendreher
  • Holzscheibe
  • Allzweckmesser
  • Hammer
  • Hand oder Kraftflugzeug
  • Außengrundierung und Farbe
  • Pinsel

Spitze

  • Wenn die Tür weiterhin kleben bleibt, beauftragen Sie einen qualifizierten Fachbetrieb, um das Problem zu beheben.

Warnung

  • Tragen Sie immer einen Augenschutz, wenn Sie mit Elektrowerkzeugen arbeiten.

Video-Guide: .

Der Artikel War Nützlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzufügen