Men√ľ

Zuhause

Wie Man Ein Zen-Schlafzimmer Entwirft

Ein zen-schlafzimmer kann weiter gehen als mit entspannenden farben und japanischen accessoires zu dekorieren. Der zen-flow, der durch den flexiblen raum in der japanischen architektur repr√§sentiert wird, passt gut zu den heutigen bed√ľrfnissen, um in schlafzimmer mit mehreren funktionen zu passen. In einem traditionellen japanischen haus k√∂nnte sich ein wohnzimmer in ein schlafzimmer...

Wie Man Ein Zen-Schlafzimmer Entwirft


In Diesem Artikel:

Ein Zen-Schlafzimmer unterst√ľtzt eine ruhige Ann√§herung an das Leben.

Ein Zen-Schlafzimmer unterst√ľtzt eine ruhige Ann√§herung an das Leben.

Ein Zen-Schlafzimmer kann weiter gehen als mit entspannenden Farben und japanischen Accessoires zu dekorieren. Der Zen-Flow, der durch den flexiblen Raum in der japanischen Architektur repr√§sentiert wird, passt gut zu den heutigen Bed√ľrfnissen, um in Schlafzimmer mit mehreren Funktionen zu passen. In einem traditionellen japanischen Haus k√∂nnte sich ein Wohnzimmer in ein Schlafzimmer und in einen Arbeitsraum verwandeln, bemerkt Paul Discoe in "Zen Architecture". Leicht zu bewegende M√∂bel und Trennw√§nde bieten Platz f√ľr Bewegung, Spiel, G√§ste und Projekte.

Mach einen Plan

Das Layout des Raumes bestimmt das funktionale Design. Ein ma√üstabsgetreuer Grundriss auf Rasterpapier ist ein effektives Werkzeug f√ľr die Planung Ihres Schlafzimmers. Papierausschnitte f√ľr die M√∂bel und Accessoires bieten ein Low-Tech-Mittel, um verschiedene Arrangements f√ľr die Funktionen des Zen-Schlafzimmers auszuprobieren. Eine 1 Zoll bis 1 Fu√ü Skala funktioniert gut f√ľr die Gestaltung eines Raumes. Das Erforschen verschiedener Funktionen f√ľr den Raum erfordert nur Ausschnitte f√ľr das Bett oder den Futon, Schr√§nke, Schreibtisch und andere Gegenst√§nde, die Bodenfl√§che einnehmen. Die Kennzeichnung von Bereichen, in denen sich T√ľren √∂ffnen, und von unbeweglichen Elementen wie einem Kamin hilft bei der Planung von M√∂belplatzierungen f√ľr ein √ľberf√ľlltes und harmonisches Design.

Wählen Sie die Farben

Sanfte Farben wirken beruhigend auf den meditativen Zen-Stil. Neutrale Farben wie Taupe, Creme, Grau, Schwarz, Braun und Braun sind gut im Zen-Schlafzimmer-Design. Apartment Therapy schl√§gt Blau und Gr√ľn vor, um eine ruhige Atmosph√§re f√ľr ein Zen-Schlafzimmer zu schaffen. Hellblaue oder hellbraune W√§nde mit dunkelbraunen M√∂beln und cremefarbener Bettw√§sche schaffen eine entspannte Atmosph√§re. Die cremefarbenen W√§nde mit schwarzen M√∂beln, Taupe-Bettw√§sche und kleinen Akzenten in Rot, Rost oder tiefem Orange bieten dynamische Kontraste und passen dennoch zum Zen-Thema.

Möbel anordnen

Ein Futon oder niedriges Bett dient als zentrales Merkmal. Ein traditionelles Futon erh√∂ht die Flexibilit√§t des Raumes. Wenn der Futon im Falle eines Futons auf dem Boden zusammengerollt oder zusammengelegt wird, wenn Sie sich f√ľr einen Futon-Rahmen entscheiden, der in ein Sofa umgewandelt wird, erhalten Sie Platz f√ľr andere Zwecke. Schr√§nke mit Schiebet√ľren sorgen f√ľr klare Linien und bieten Stauraum, um den Raum frei von Unordnung zu halten. Eine leichtgewichtige Bettbank dient zum Anziehen von Schuhen und bewegt sich leicht zum Sitzen an anderer Stelle. Ein Shoji-Bildschirm funktioniert gut, um einen Schreibtisch oder ein Trainingsger√§t zu verbergen, wenn es nicht benutzt wird.

Zubeh√∂r hinzuf√ľgen

Accessoires aus nat√ľrlichen Materialien, insbesondere solche, die traditionell in Japan verwendet werden, passen gut in ein Zen-Schlafzimmer. Reispapierschirme, Lampen und Shoji-Schirme lassen Licht durch. Alternativ geben Gardinen oder helle Vorh√§nge dem Raum so viel nat√ľrliches Licht wie m√∂glich. Bambusmatten, Schattierungen, Laken und Tapeten passen gut zum Look und sind aus nachhaltigem Material f√ľr ein gr√ľnes Zen-Schlafzimmer. Pflanzen, insbesondere Bonsai, bringen das Zen der lebendigen Natur in Ihr Schlafzimmer.


Video-Guide: Jacque Frescos Vorlesung mit anschließender Fragerunde an der Penn State [deutsche Untertitel].

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen