MenĂŒ

Garten

Weinreben & Blatt Curl

Weinreben, vitis vinifera l., sind anfĂ€llig fĂŒr viele schĂ€dlinge und krankheiten, aber traubenblĂŒtenkrankheit ist eine der verheerendsten. Gesunde weinstockblĂ€tter sind lebhaft gefĂ€rbt und flach. Wenn die weinlaubkrankheit eine gesunde weinrebe angreift, hinterlĂ€sst sie gekrĂ€uselte und unansehnliche blĂ€tter. Mehrere faktoren könnten...

Weinreben & Blatt Curl


In Diesem Artikel:

Gesunde WeinblÀtter verfÀrben sich nicht.

Gesunde WeinblÀtter verfÀrben sich nicht.

Weinreben, Vitis vinifera L., sind anfĂ€llig fĂŒr viele SchĂ€dlinge und Krankheiten, aber TraubenblĂŒtenkrankheit ist eine der verheerendsten. Gesunde WeinstockblĂ€tter sind lebhaft gefĂ€rbt und flach. Wenn die Weinlaubkrankheit eine gesunde Weinrebe angreift, hinterlĂ€sst sie gekrĂ€uselte und unansehnliche BlĂ€tter. Mehrere Faktoren könnten die Ursache fĂŒr eine Blattrollkrankheit sein und mĂŒssen identifiziert werden, bevor die Behandlung beginnen kann.

Traube Leafroll Krankheit

Die Symptome der Weinlaubkrankheit variieren zwischen den verschiedenen Sorten, was es schwierig macht, rechtzeitig zu erkennen und zu diagnostizieren, um die Pflanzen und Trauben zu retten. Visuelle Symptome sind normalerweise erst im SpĂ€tsommer oder FrĂŒhherbst nachweisbar. Bei rothĂ€utigen Sorten wird das Blattgewebe dunkelrot oder violett und die BlĂ€tter rollen sich nach unten. Bei weißhĂ€utigen Sorten verfĂ€rben sich die BlĂ€tter gelb und rollen sich nach unten. Bei beiden Sorten bleiben die Blattadern grĂŒn. Es gibt keine Möglichkeit, die Blattlauskrankheit zu heilen, deshalb sind Management und PrĂ€vention essentiell.

Viren

Zehn verschiedene Viren können fĂŒr die Entwicklung der Weinlaubkrankheit verantwortlich sein. Die Viren mit der Bezeichnung GLRaV-1 bis GLRaV-10 werden hĂ€ufig ausgebreitet, wenn sich Weinreben vermehren oder veredeln. In einigen FĂ€llen von Traubenblattrisiken ist ein einzelnes Virus fĂŒr den Schaden verantwortlich. In anderen FĂ€llen könnte eine Weinrebe mit mehr als einem Virus infiziert sein, was zu extremeren und verheerenden SchĂ€den fĂŒhrt.

SchÀdlinge

Zwei Arten von WolllĂ€usen, Longtailed Mealybug und Citrus Mealybug, sind dafĂŒr bekannt, TraubenblĂ€tterviren unter Weinreben in kalifornischen Weinbergen zu ĂŒbertragen. Skalen sind eine andere Art von SchĂ€dlingen, die Traubenblattrose verursachen können. Wenn die SchĂ€dlinge von der Weinrebe zur Weinrebe wandern, nehmen sie das Virus mit und verteilen es auf gesunde Reben.

ZusÀtzliche Ursachen

Die Verwendung bestimmter Herbizide kann zu einem Curling des Blattes fĂŒhren, obwohl dies nicht als wahre Blattrollkrankheit der Trauben gilt. Mangelerscheinungen können auch dazu fĂŒhren, dass sich WeinblĂ€tter krĂ€useln. Wenn der Boden, auf dem die Weinreben gepflanzt werden, einen Mangel an Kalium und Phosphor aufweist, können sich die BlĂ€tter einrollen. Die VerĂ€nderung des Bodens kann das Problem beheben und die Gesundheit der Reben wiederherstellen.

Management und PrÀvention

Entfernen Sie Äste und Weinstöcke, die Anzeichen einer Weinlaubkrankheit aufweisen, und achten Sie auf SchĂ€dlinge, um das Problem frĂŒhzeitig zu erkennen. Vorbeugung ist die einzige Möglichkeit, die Blattkrankheit der Weinrebe fernzuhalten, da es keine Heilung mehr gibt, sobald die Reben betroffen sind. Da die meisten FĂ€lle von Blattpilzkrankheit durch Vermehrung und Pfropfung verursacht werden, sollten neue Stecklinge auf Viren getestet werden, bevor sie in andere Weinstöcke eingefĂŒhrt werden. Der Kauf von zertifizierten Stecklingen stellt sicher, dass neue Weinreben virusfrei sind.


Video-Guide: Weinreben richtig pflegen ? aufbinden, ausgeizen ? Mehltau bestimmen ? WeinfĂŒhrung ? gutscheingarten.

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen