Men√ľ

Zuhause

Feuer-Sichere Baumaterialien

W√§hrend keine baumaterialien v√∂llig feuerfest sind, kann das bauen mit feuersicheren produkten helfen, widerstand gegen hitze und flamme w√§hrend eines feuers zu erh√∂hen. Diese feuerwiderstandsf√§higkeit kann die ausbreitung eines feuers verlangsamen, wodurch sachsch√§den reduziert werden und zus√§tzliche zeit f√ľr den austritt erm√∂glicht wird. Von der √ľberdachung √ľber fenster bis hin zur struktur des...

Feuer-Sichere Baumaterialien


In Diesem Artikel:

Hersteller haben auf strenge Brandschutzcodes mit einer Vielzahl von brandsicheren Materialien reagiert.

Hersteller haben auf strenge Brandschutzcodes mit einer Vielzahl von brandsicheren Materialien reagiert.

W√§hrend keine Baumaterialien v√∂llig feuerfest sind, kann das Bauen mit feuersicheren Produkten helfen, Widerstand gegen Hitze und Flamme w√§hrend eines Feuers zu erh√∂hen. Diese Feuerwiderstandsf√§higkeit kann die Ausbreitung eines Feuers verlangsamen, wodurch Sachsch√§den reduziert werden und zus√§tzliche Zeit f√ľr den Austritt erm√∂glicht wird. Von der Bedachung √ľber Fenster bis hin zur Struktur des Geb√§udes selbst kann die Auswahl feuerfester Materialien dazu beitragen, Ihr Eigentum und Ihre Familie zu sch√ľtzen.

Brandsichere Materialbewertungen

Feuerfeste Baustoffe weisen oft eine Klassifizierung auf, die auf Klassifizierungen basiert, die von der American Society for Testing and Materials entwickelt wurden. ASTM vergibt Materialien auf der Grundlage ihres Flammenausbreitungsindex (FSI) Brandschutzklassen oder -klassen. Klasse-A-Materialien bieten die h√∂chste Feuerbest√§ndigkeit und einen FSI von 0 bis 25. Je niedriger der FSI-Wert eines Materials ist, desto besser ist das Material ausger√ľstet, um der Ausbreitung von Flammen zu widerstehen oder sie zu verlangsamen. Klasse-B-Materialien weisen einen FSI von 26 bis 75 auf, w√§hrend Klasse-C-Materialien einen FSI zwischen 76 und 200 bieten. W√§hrend jede Gemeinde bestimmt, welche Brandschutzstufe f√ľr verschiedene Anwendungen erforderlich ist, erfordern die meisten Treppen, Korridore und andere Austrittspfade eine Klasse A oder Klasse B, w√§hrend Materialien der Klasse C in der Regel f√ľr Innenausbauten und Nicht-Austrittswege oder f√ľr mit Sprinkleranlagen ausgestattete Bereiche reserviert sind.

In der Regel weist das meiste heimische Bauholz einen FSI von 90 bis 160 auf, womit es in die Klasse C eingestuft wird. Verschiedene Behandlungen können Holz in die Klasse A bringen. Laut This Old House können Verbundholz, druckbehandeltes Holz und feuerhemmendes Holz eine Brandschutzklasse A erhalten.

Feuerbeständige Baugruppen

W√§hrend einzelne Baumaterialien Brandsicherheitsratings erhalten k√∂nnen, k√∂nnen einige Hersteller ihre Produkte von unabh√§ngigen Parteien testen lassen, um zu sehen, wie die Produkte Feuer als Teil einer Baugruppe widerstehen. Zum Beispiel haben nicht feuerfeste Holzbolzen, die mit nicht bewerteten Trockenbauw√§nden ausgestattet sind, eine Montagezeit von 15 Minuten, was bedeutet, dass die Baugruppe einem Brand f√ľr nur 15 Minuten widerstehen kann. Gem√§√ü dem Forest Products Laboratory des US-Landwirtschaftsministeriums k√∂nnen Wandbaugruppen, die mit feuerfesten Stollen und feuerbest√§ndigen Trockenbauw√§nden konstruiert sind, eine Ein-oder Zweistundenbewertung aufweisen, so dass sie Feuer f√ľr bis zu zwei Stunden widerstehen k√∂nnen. Diese Montagebewertungen sind nur g√ľltig, wenn die gesamte Baugruppe mit den gleichen Materialien und Methoden genau wie bei der Pr√ľfung aufgebaut ist.

Gebäudestruktur und Windows

W√§hrend erschwingliche Holzrahmen die h√§ufigste Option f√ľr den Hausbau in den USA sind, schneiden traditionelle Holzh√§user in einem Brand schlecht ab. Laut der Zeitschrift "Structure" bieten Beton und Mauerwerk im Vergleich zu Holz eine √ľberlegene Feuerbest√§ndigkeit und √ľbertreffen sogar Stahlrahmenkonstruktionen. Um den Brandschutz zu verbessern, w√§hlen Sie Ziegel, Steinmauerwerk, Betonfertigteile oder strukturisolierte Platten, auch bekannt als SIPs, anstelle von Holzrahmen. Um die Brandsicherheit zu maximieren, tauschen Sie Standardfenster gegen stahlverkleidete Ger√§te mit feuerbest√§ndigem Glas aus. Dieses Glas ist zwar teuer, verf√ľgt jedoch √ľber eine spezielle Beschichtung, die Hitze abh√§lt. Wenn Sie nicht in feuerfestes Glas investieren m√∂chten, k√∂nnen Doppelglasfenster besser W√§rme widerstehen als einflammige Ger√§te.

√úberdachung

Das Dach ist einer der anf√§lligsten Bereiche des Hauses, besonders im Hinblick auf Waldbr√§nde. Glasfaserasphaltschindeln bleiben in den USA die am h√§ufigsten verbaute Dachdeckung. In Verbindung mit brandsicheren Unterlagsmaterialien bieten diese Schindeln eine hohe Feuerwiderstandsf√§higkeit und erzielen laut diesem Alten Haus eine Klasse-A-Einstufung. F√ľr noch mehr Brandschutz schalten Sie auf eine nicht brennbare Bedachungsoption wie Metall-, Ton- oder Schieferplatten um.

Feuer-Dichtungsmittel

W√§hrend feuersichere Baustoffe einen gro√üen Beitrag zur Verbesserung der Brandsicherheit leisten k√∂nnen, k√∂nnen Rauch, Hitze und Flammen diese Materialien dennoch durch L√ľcken und Durchdringungen umgehen. Um die Brandsicherheit zu maximieren, f√ľgen Sie Brandschutzmaterialien an allen Fugen oder Wanddurchbr√ľchen hinzu. W√§hlen Sie M√∂rtel-based Firestopping f√ľr gro√üe Fl√§chen, wie die Verbindung zwischen W√§nden und Decken in einem Korridor, oder halten Sie sich an Brandschutzabdichtungen um Mauerdurchbr√ľche und um kleine L√ľcken zu f√ľllen. Intumeszierende Dichtungen k√∂nnen dazu beitragen, die Brandsicherheit unter T√ľren oder um Fenster herum zu erh√∂hen, und sie k√∂nnen auch in gef√§hrdeten Bereichen wie Kunststoffrohren verwendet werden. W√§hrend eines Brandes expandieren diese Dichtungen, um L√ľcken zu f√ľllen, die von geschmolzenen Rohren hinterlassen werden, oder um den Spalt unter einer T√ľr abzudichten, um Rauch- oder W√§rme√ľbertragung zu verhindern.


Video-Guide: Feuer - Wie man Geb√§ude davor sch√ľtzt.

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen