Men√ľ

Zuhause

Elemente Der Konstruktiven Zwangsräumung

Ein mieter, der konstruktiv vertrieben wird, hat das recht, gegen den vermieter vorzugehen. Konstruktive zwangsr√§umung ist die gesetzliche bezeichnung f√ľr den erzwungenen umzug eines mieters aus einer mieteinheit, die vom vermieter unbewohnbar gemacht wurde. Ein mieter muss nachweisen, dass die elemente einer konstruktiven r√§umung...

Elemente Der Konstruktiven Zwangsräumung


In Diesem Artikel:

Ein Mieter kann eine kollabierende Decke als Beweis f√ľr eine konstruktive R√§umung verwenden.

Ein Mieter kann eine kollabierende Decke als Beweis f√ľr eine konstruktive R√§umung verwenden.

Ein Mieter, der konstruktiv vertrieben wird, hat das Recht, gegen den Vermieter vorzugehen. Konstruktive Zwangsr√§umung ist die gesetzliche Bezeichnung f√ľr den erzwungenen Umzug eines Mieters aus einer Mieteinheit, die vom Vermieter unbewohnbar gemacht wurde. Ein Mieter muss nachweisen, dass die Elemente einer konstruktiven R√§umung vor Gericht vorliegen, um Schadenersatz vom Vermieter zu verlangen.

Vermieter-Aktionen

Ein Grundelement der konstruktiven Räumung ist das Versagen des Vermieters, eine Situation unter seiner Kontrolle zu beheben, die die Mieteinheit unbewohnbar macht. Situationen, die untermenschliche Lebensbedingungen schaffen, schließen einen Mangel an grundlegenden Versorgungseinrichtungen, wie Wasser und Hitze, gemäß der American Bar Association ein. Ein Vermieter, der fehlerhafte Heizungs- oder Wassergeräte nicht repariert oder ersetzt, kann sich einer konstruktiven Räumungstaktik schuldig machen.

Mieter haben das gesetzliche Recht, die Einheit w√§hrend der Mietzeit "ruhig zu genie√üen", so dass alle Handlungen des Vermieters, die die Nutzung der Mieteinheit durch den Mieter beeintr√§chtigen sollen, als Teil einer konstruktiven R√§umung angesehen werden. Die Bel√§stigung von Mietern oder die st√§ndige Versp√§tung von kleineren Mietvertragsverletzungen, wie z. B. der Vermieter, der das Ger√§t ohne Vorank√ľndigung und mit einem g√ľltigen Grund betreten hat, k√∂nnen als Versuche angesehen werden, den Mieter konstruktiv zu vertreiben.

Unbewohnbare Mieteinheit

Das Versagen des Vermieters zu handeln oder die negativen Handlungen des Vermieters m√ľssen die Einheit unbewohnbar machen, um als Teil der konstruktiven R√§umung zu gelten. Der Mieter muss in der Regel nachweisen, dass die Mieteinheit vom Vermieter und nicht von Dritten unbeweglich gemacht wurde. Einige Gerichte haben best√§tigt, dass das Vers√§umnis eines Vermieters, einen beleidigenden Mieter zu entfernen, der einen anderen Mieter st√∂rt, diesen Mieter dazu zwingt, sich zu bewegen, laut Marylands Volksrechtsbibliothek ein Grund f√ľr eine konstruktive R√§umung ist.

Mieter Verzicht auf Einheit

Das dritte Element der konstruktiven R√§umung ist der Verzicht des Mieters auf die Einheit, nachdem eine angemessene Zeitspanne verstrichen ist. Der Mieter muss den Vermieter vor dem Umzug schriftlich √ľber die Bedingungen informieren, die die Wohnung unbeweglich machen, aber die meisten Staaten haben nach Angaben der American Bar Association keine erforderliche Wartezeit, bevor der Mieter abreisen kann. Ein Mieter, der konstruktiv vertrieben wurde, kann den Vermieter auffordern, von Mietverpflichtungen aus einem Mietvertrag befreit zu werden und Umzugskosten oder andere Sch√§den, die mit der R√§umung zusammenh√§ngen, zu erstatten.


Video-Guide: Hintergrundvideo zur aktion tier- Kampagne ANIMAL HOARDING.

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen