Men√ľ

Garten

Krankheiten Von Viburnum Tinus

Der immergr√ľne laurestinus viburnum (viburnum tinus) wird bis zu 12 meter hoch und bl√ľht im fr√ľhling und produziert duftende, rosa-wei√üe bl√ľten, die sowohl v√∂gel als auch schmetterlinge anziehen. Laurestinus viburnum gedeiht am besten in den pflanzenh√§rtezonen 7 bis 9 des us-landwirtschaftsministeriums. Gesunde...

Krankheiten Von Viburnum Tinus


In Diesem Artikel:

Der immergr√ľne Laurestinus viburnum (Viburnum tinus) wird bis zu 12 Meter hoch und bl√ľht im Fr√ľhling und produziert duftende, rosa-wei√üe Bl√ľten, die sowohl V√∂gel als auch Schmetterlinge anziehen. Laurestinus viburnum w√§chst am besten in den Pflanzenh√§rtezonen 7 bis 9 des US-Landwirtschaftsministeriums. Gesunde Exemplare sind gegen die meisten Krankheiten resistent; Pflanzen, die sich infizieren, sind oft bereits geschw√§cht durch schlechte Gesundheit oder falsche Pflege. Die meisten Krankheiten, die Laurestinus viburnum betreffen, k√∂nnen verhindert werden, indem man auf die grundlegenden Bed√ľrfnisse des Strauchs achtet.

Blattfleck

Blattfleckenkrankheit ist das Ergebnis einer Pilzinfektion oder parasit√§ren Alge. Blattflecken sind bei Laurestinus viburnum nicht ungew√∂hnlich und sind meist auf feuchte, feuchte Bedingungen zur√ľckzuf√ľhren. Pflanzen, die im Schatten oder Halbschatten wachsen, sind anf√§lliger, da sie nicht so schnell trocknen k√∂nnen wie Pflanzen, die in voller Sonne wachsen. Pilzinfektionen erscheinen als Flecken auf den Bl√§ttern. Je nach Pilz k√∂nnen die Flecken rot, grau-braun oder schwarz sein. Algenblattflecken erscheinen als erhabene Flecken mit gefiederten Kanten. Diese Flecken k√∂nnen verschiedene Farben einschlie√ülich grau, gr√ľn oder r√∂tlich-braun sein. Die Behandlung von Pilz- und Algenblattflecken beginnt mit der Entfernung betroffener Bl√§tter. Entfernen Sie alles umgefallene Pflanzenmaterial unter dem Laurestinus viburnum. Wenn die Pflanze Feuchtigkeit aufgrund dichten Wachstums zur√ľckh√§lt, schneiden Sie die Innenzweige ab, um den Luftstrom zu verbessern. Pflanzen mit mehreren Infektionsbereichen k√∂nnen Fungizidbehandlungen erfordern. Fungizidbehandlungen umfassen ein anf√§ngliches Spr√ľhen, gefolgt von wiederholten Behandlungen, um die Organismen vollst√§ndig zu eliminieren. Kupfer-Fungizide sind besonders wirksam f√ľr Algenblattflecken. Verwenden Sie auf Laurestinus viburnum keinen schwefelhaltigen oder fungiziden Fungiziden. Vermeiden Sie Blattflecken, indem Sie den Boden um den Baum und nicht die Pflanze selbst bew√§ssern.

Mehltau

Auf Laurestinus viburnum wachsen manchmal sowohl pudriger als auch falscher Mehltau. Wie der Blattfleck ist der Mehltau ein opportunistischer Pilz, der Pflanzen unter feuchten oder feuchten Bedingungen bef√§llt. Echter Mehltau tritt oft bei jungen Pflanzen auf. Es erscheint als unscharfes wei√ües oder graues Wachstum. Falscher Mehltau beginnt als kleine gr√ľne Flecken auf der Unterseite der Bl√§tter. Es breitet sich schlie√ülich zwischen den Blattadern aus. Behandeln Sie beide Arten von Schimmel durch Entfernen betroffener Bl√§tter. Unter dem Baum reinigen, um Pflanzenreste zu entfernen. Obwohl Mehltau f√ľr Laurestinus viburnum in der Regel nur ein √§sthetisches Problem darstellt, k√∂nnen gro√üe Mehltaugebiete eine neue Behandlung mit einem Fungizid erfahren. Verhindern Sie zuk√ľnftigen Mehltau, indem Sie Innenzweige schneiden, um besseren Luftstrom zu erlauben und den Boden eher als den Baum zu bew√§ssern.

Botryoshaeria

Eine schwere Pilzkrankheit, die Viburnum Tinus bef√§llt, ist Botryosphaeria stadium und Krebs. Dieser Zustand betrifft nicht gesunde Pflanzen; es erfordert einen besch√§digten oder geschw√§chten Wirt. Laurestinus viburnum kann durch Stress, physische Sch√§den oder Beschneidung anf√§llig werden. Der Pilz verursacht versunkene Bereiche in einer Pflanzenwunde oder einem geschw√§chten Bereich. Die versunkenen Bereiche oder T√∂pfe verhindern, dass sich Wasser in der Pflanze √ľber das betroffene Gebiet hinaus bewegt. Bereiche jenseits des Krebses werden schwarze Beulen auf der Rinde bilden oder entwickeln. Holz unter der Rinde ist dunkelbraun. Diese Bereiche werden irgendwann sterben. Behandeln Sie Botryosphaeria, indem Sie infizierte Zweige abschneiden. Verwenden Sie eine sterile Astschere, um eine Ausbreitung der Krankheit auf gesunde Pflanzenteile zu vermeiden. Malen Sie die Schnittwunde mit Benzimidazol Fungizid. Zerst√∂re alle beschnittene Vegetation, da die Pilzsporen zu anderen Pflanzen wandern und eine weit verbreitete Infektion verursachen k√∂nnen.

Wurzelfäule

Wurzelf√§ule ist eine verheerende Pilzkrankheit von Laurestinus viburnum. Wurzelf√§ule wird auch Schuhf√§ule Wurzelf√§ule, Armillaria Wurzelf√§ule und Eichenf√§ule genannt. Infizierte Pflanzen beginnen zu vergilben und das Wachstum wird verk√ľmmert. Die Bl√§tter der Pflanze fallen, die Zweige welken und schlie√ülich stirbt die ganze Pflanze. In einigen F√§llen zeigt der Laurestinus viburnum keine Symptome, bevor er stirbt. Die Krankheit entwickelt sich als ein wei√üer Pilz, der unter der Rinde nahe der Basis des Baumes w√§chst. Manchmal sind schwarze, str√§hnige Str√§nge von Pilzmaterial im Boden oder auf der Oberfl√§che der Wurzeln bemerkbar. Es gibt keine Behandlung f√ľr diese Krankheit. Betroffene B√§ume m√ľssen ausgegraben und zerst√∂rt werden. Pflanzen Sie nicht neue Viburnums in der gleichen Gegend.


Video-Guide: Prunus laurocerasus 'Genolia' ¬ģ.

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen