Men√ľ

Zuhause

Kann Ein Vermieter Auf Die Miete Rechtlich Gehen?

Wenn ihr vermieter sie vor kurzem mit einer mieterh√∂hung konfrontiert hat, k√∂nnte es ihnen helfen, geld zu sparen, wenn sie pr√ľfen, ob er dazu berechtigt ist. Es gibt gesetze, die sicherstellen, dass ihr vermieter ihre miete nicht willentlich oder aus einer laune heraus erh√∂hen kann. Wenn sie feststellen, dass ihr vermieter irgendwelche vorschriften gebrochen hat, k√∂nnen sie respektvoll...

Kann Ein Vermieter Auf Die Miete Rechtlich Gehen?


In Diesem Artikel:

Lassen Sie sich von Ihrem Vermieter nicht dazu bringen, mehr zu bezahlen, wenn Sie nicht dazu verpflichtet sind...

Lassen Sie sich von Ihrem Vermieter nicht dazu bringen, mehr zu bezahlen, wenn Sie nicht dazu verpflichtet sind...

Wenn Ihr Vermieter Sie vor kurzem mit einer Mieterh√∂hung konfrontiert hat, k√∂nnte es Ihnen helfen, Geld zu sparen, wenn Sie pr√ľfen, ob er dazu berechtigt ist. Es gibt Gesetze, die sicherstellen, dass Ihr Vermieter Ihre Miete nicht willentlich oder aus einer Laune heraus erh√∂hen kann. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Vermieter irgendwelche Vorschriften gebrochen hat, k√∂nnen Sie respektvoll darauf hinweisen, dass seine vorgeschlagene Mietsteigerung illegal ist.

Leasingvertrag

Ihr Vermieter kann Ihre Miete gesetzlich erhöhen, wenn Sie einen Mietvertrag haben, der eine Klausel enthält, die besagt, dass er dies tun kann. Es ist immer eine gute Idee, einen Mietvertrag vor der Unterzeichnung vollständig zu lesen und zu verstehen. Beachten Sie die darin enthaltene Mietpreissteigerungsklausel. Wenn Ihre Vereinbarung keine solche Klausel hat, kann Ihr Vermieter während der Mietzeit, die er abdeckt, Ihre Miete nicht rechtlich erhöhen. Ihr Vermieter wird in der Lage sein, Ihre Miete neu zu verhandeln, wenn Sie zum Ende eines Mietvertrags kommen und Sie Ihren Mietvertrag erneuern möchten.

Rollende Vereinbarung

Wenn Sie einen monatlichen Mietvertrag mit Ihrem Vermieter haben, kann sie Ihre Miete rechtlich erh√∂hen, solange sie Ihnen die erforderliche K√ľndigungsfrist gew√§hrt. In den meisten Staaten sind dies 30 Tage. Wenn Sie mit einem Mietpreisanstieg w√§hrend eines laufenden Vertrags nicht zufrieden sind, k√∂nnen Sie entweder verhandeln oder ausziehen. Ihr Vermieter ist vielleicht bereit, ein wenig herunterzukommen, statt sich die M√ľhe zu machen, einen neuen Mieter zu finden. Bestehen Sie auf einer neuen rollierenden Vereinbarung, wenn Sie bereit sind, eine Mieterh√∂hung zu akzeptieren.

Diskriminierung

Unter den Bedingungen des Fair Housing Act ist es f√ľr Ihren Vermieter illegal, Ihre Miete aus Vergeltungsgr√ľnden oder aus diskriminierenden Gr√ľnden zu erh√∂hen. Ihr Vermieter kann Sie beispielsweise nicht auffordern, mehr zu zahlen, wenn Sie eine Beschwerde bei einer Beh√∂rde eingereicht oder einen anderen Rechtsstreit gef√ľhrt haben. Es w√§re auch illegal, wenn beispielsweise Ihr Vermieter Ihre Miete erh√∂ht, nachdem Sie festgestellt haben, dass Sie behindert sind oder aufgrund Ihrer Sexualit√§t.

Deine Optionen

Sie sollten sich bei Ihrem √∂rtlichen B√ľro f√ľr Wohnungswesen und Stadtentwicklung beschweren, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Vermieter Ihre Miete aus Vergeltungsgr√ľnden oder aus diskriminierenden Gr√ľnden erh√∂ht hat. Wenn Ihr Vermieter versucht, Ihre Miete zu erh√∂hen, w√§hrend Sie einen Mietvertrag haben, der eine solche Erh√∂hung nicht vorsieht, haben Sie das Recht, die Zahlung zu verweigern. Ihr Vermieter kann Sie nicht zur Zahlung der geforderten Erh√∂hung zwingen und w√§re nur in der Lage, Sie zu vertreiben, wenn Sie die Bedingungen Ihres Mietvertrages verletzt h√§tten.


Video-Guide: 10 Dinge, die euer Vermieter nicht darf, aber trotzdem macht! | Rechtsanwalt Christian Solmecke.

Der Artikel War N√ľtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar Hinzuf√ľgen