MenĂŒ

Garten

Knochenmehl Gegen Blutmahlzeit FĂŒr Salat

GĂ€rtner verwenden blutmehl, um stickstoff zu gartenboden zu liefern, wĂ€hrend knochenmehl phosphor beitrĂ€gt. Der primĂ€re nutzen von stickstoff besteht darin, gesundes laub zu fördern, wodurch blutmehl fĂŒr blattkulturen wie salat (lactuca sativa) wichtiger als knochenmehl wird. Wenn ihr garten jedoch wenig phosphor enthĂ€lt, ist knochenmehl auch...

Knochenmehl Gegen Blutmahlzeit FĂŒr Salat


In Diesem Artikel:

Blutmahlzeit fördert ĂŒppigen, grĂŒnen Salat.

Blutmahlzeit fördert ĂŒppigen, grĂŒnen Salat.

GĂ€rtner verwenden Blutmehl, um Stickstoff zu Gartenboden zu liefern, wĂ€hrend Knochenmehl Phosphor beitrĂ€gt. Der primĂ€re Nutzen von Stickstoff besteht darin, gesundes Laub zu fördern, wodurch Blutmehl fĂŒr Blattkulturen wie Salat (Lactuca sativa) wichtiger als Knochenmehl wird. Wenn Ihr Garten jedoch wenig Phosphor enthĂ€lt, ist Knochenmehl auch wertvoll fĂŒr den Anbau von Salat. Ein Bodentestkit von einem Gartenversorgungszentrum kann Ihnen sagen, ob Ihr Garten wenig NĂ€hrstoffe enthĂ€lt und wie hoch der pH-Wert ist.

Blutmahlzeit

Blutmehl ist ein pulverförmiger organischer DĂŒnger, der etwa 12 Prozent Stickstoff liefert. Der trockene organische DĂŒnger wird aus dem Blut von Rindern verarbeitet, nachdem sie fĂŒr andere Zwecke geschlachtet wurden. Stickstoff ist verantwortlich fĂŒr die Förderung des Laubwachstums und fĂŒr die Erhöhung der GesamtgrĂ¶ĂŸe von Pflanzen. Das Einbringen von Blutmehl in den Garten trĂ€gt Stickstoff zu nĂ€hrstoffarmen Böden bei und sichert gleichzeitig die Pflanzengesundheit fĂŒr bestimmte Nutzpflanzen - wie Salat -, die am meisten davon profitieren.

Knochenmehl

Wie Blutmehl ist Knochenmehl ein Schlachthofprodukt. In diesem Fall kommt der pulverförmige, organische DĂŒnger eher aus den phosphorreichen Rinderknochen als aus dem stickstoffreichen Blut. Knochenmehl liefert etwa 15 Prozent Phosphor. Alle Pflanzen brauchen etwas Phosphor, um das Sonnenlicht in Treibstoff fĂŒr Wachstum zu verwandeln. In Regionen mit alkalischen Böden können GĂ€rten wenig Phosphor enthalten. Da es sich bei Salat um eine Pflanze handelt, die in der kalten Jahreszeit geerntet wird, ist es auch wichtig zu berĂŒcksichtigen, dass niedrige Temperaturen die vorhandenen Mengen an Phosphor fĂŒr die Pflanzen weniger verfĂŒgbar machen.

Phosphor-Mangel-Boden

Regionen mit alkalischen Böden neigen dazu, geringe Mengen an verfĂŒgbarem Phosphor zu haben. Zusammen mit einem Produkt wie Schwefelpulver, um den pH-Wert des Bodens einige Monate vor dem Pflanzen zu reduzieren, verwenden Sie Knochenmehl kurz vor dem Pflanzen von Salat. Arbeiten Sie etwa 1 Pfund Knochenmehl fĂŒr eine 10-Fuß-Reihe in die oberen 4 Zentimeter Boden etwa eine Woche vor dem Pflanzen von Salat Samen oder Setzlinge. Dies kann gleichzeitig mit Blutmehl erfolgen.

Grundlegende Stickstoffzufuhr

Um den Salat zu einem guten Start zu bringen, verwenden Sie 0,5 Pfund bis 1 Pfund Blutmehl pro einer 10-Fuß-Reihe von Gartenerde. Bearbeiten Sie den pulverisierten DĂŒnger in den oberen 4 Zoll Boden vor dem Setzen in Salatsamen oder SĂ€mlinge. Wenn Sie Knochenmehl hinzufĂŒgen, weil der Garten wenig Phosphor enthĂ€lt, wenden Sie beide Mahlzeiten gleichzeitig im Garten an. Eine zweite Anwendung von Blutmehl gibt der Blattfrucht den Stickstoffschub, den sie etwa vier Wochen nach dem Pflanzen benötigt. Streuen Sie eine 1-Zoll-Schicht Blutmehl zwischen Salat Reihen und arbeiten Sie vorsichtig den pulverisierten DĂŒnger in den oberen 1 Zoll Boden.


Video-Guide: .

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen