MenĂŒ

Garten

BlattlÀuse Auf Photinia

Photinias kombination von rot und grĂŒn sieht in jedem garten gut aus. Neues laub erscheint im frĂŒhling in leuchtend roten farben, die bei der reife der blĂ€tter zu smaragdgrĂŒn werden. Im frĂŒhjahr debĂŒtieren winzige weiße blĂŒten, die an den enden der zweige trauben bilden. Dieser eingeborene asiens gedeiht in gemĂ€ĂŸigten klimazonen...

BlattlÀuse Auf Photinia


In Diesem Artikel:

Halten Sie Unkraut und ziehen Sie StickstoffdĂŒnger leicht, um BlattlĂ€use abzuhalten.

Halten Sie Unkraut und ziehen Sie StickstoffdĂŒnger leicht, um BlattlĂ€use abzuhalten.

Photinias Kombination von Rot und GrĂŒn sieht in jedem Garten gut aus. Neues Laub erscheint im FrĂŒhling in leuchtend roten Farben, die bei der Reife der BlĂ€tter zu SmaragdgrĂŒn werden. Im FrĂŒhjahr debĂŒtieren winzige weiße BlĂŒten, die an den Enden der Zweige Trauben bilden. Dieser Eingeborene Asiens gedeiht in gemĂ€ĂŸigten Klimazonen. BlattlĂ€use können ein besonderes Problem mit Photinia sein, sowohl fĂŒr die Pilzkrankheit als auch fĂŒr den Ameisenbefall, den sie verursachen, als fĂŒr den Schaden, den sie wĂ€hrend der FĂŒtterung an der Pflanze anrichten. Eine Vielzahl von Ameisen in und um eine Photinia Pflanze signalisiert normalerweise ein Blattlaus Problem.

Beschreibung

Die meisten erwachsenen BlattlĂ€use sind flĂŒgellos und können eine Vielzahl von Farben haben, von schwarz bis gelb oder rot. Die Insekten sind birnenförmig und haben lange FĂŒhler und schlangenförmige Beine. Suchen Sie nach einem Paar kleiner Röhren, die von ihren Hinterenden nach hinten ragen. Kein anderes Insekt hat diese Projektionen, die als Cornicles bezeichnet werden. WĂ€hrend Perioden mit hohem Befall und auch im FrĂŒhjahr und Herbst können Blattlauspopulationen geflĂŒgelte Sorten hervorbringen, die sich von Pflanze zu Pflanze bewegen. BlattlĂ€use bewegen sich langsam und ernĂ€hren sich normalerweise in Kolonien, wobei sie die BlĂ€tter und StĂ€ngel der Photinia-Pflanze fressen. Weibchen einiger Blattlausarten legen keine Eier ab, sondern produzieren oft ein Dutzend Mal pro Tag lebende Nachkommen, die Nymphen genannt werden. Andere Arten legen Eier im Herbst oder Winter.

BeschÀdigung

BlattlĂ€use können Infektionen wie Erwinia amylovor ĂŒbertragen, die Feuerbrand verursachen. Laub nimmt eine verbrannte Erscheinung an, wie der Name andeutet, mit Schaden, der um die Photinia verstreut ist. Triebe, Blumen und BlĂ€tter können schrumpfen und sterben, werden schwarz. Streifen oder Schlamm können vorhanden sein, was den infizierten Gebieten ein wassergesĂ€ttigtes Aussehen verleiht. Feuerblitze können Zweige, Zweige, Gliedmaßen und ganze Pflanzen töten. FĂŒtterungsaktivitĂ€ten einer großen Anzahl von BlattlĂ€usen fĂŒhren dazu, dass sich das Blattwerk der Phitinia wellenförmig aufrichtet, gelb wird und sich verformt. Neues Wachstum kann verkĂŒmmert sein. Rußige Schimmelpilze, manchmal schwarze Rußpilze genannt, wachsen auf dem von den BlattlĂ€usen ausgeschiedenen Honigtau. Honigtau ist eine klebrige, sĂŒĂŸe Substanz, die ein perfektes Wachstumsmedium fĂŒr rußigen Schimmel bietet. Honigtau zieht auch Ameisen an, die sich vom Honigtau ernĂ€hren und die BlattlĂ€use vor Raubinsekten schĂŒtzen.

Biologische Kontrollen

Da BlattlĂ€use sich langsam bewegen und scheinbar leicht zu verwechseln sind, versuchen Sie, sie frĂŒh am Morgen mit einem harten Spray aus dem Gartenschlauch von den Photinia-StrĂ€uchern zu entfernen. Wiederholen Sie den Vorgang alle zwei oder drei Tage und ĂŒberwachen Sie die Pflanze, um festzustellen, ob die BlattlĂ€use unter Kontrolle sind. Das Auswaschen von BlattlĂ€usen hat den zusĂ€tzlichen Vorteil, die Honigtauablagerungen wegzuspĂŒlen. MarienkĂ€fer und parasitĂ€re Wespen können die Population unter Kontrolle halten. Wenn Sie winzige Blattlaus-Mumien um Ihre Photinien herum finden, behandeln parasitĂ€re Wespen den Befall.

Chemische Kontrollen

Versuchen Sie, die Photinia mit insektizider Seife oder Neemöl zu besprĂŒhen. BesprĂŒhen Sie die Unterseiten der BlĂ€tter. Diese Produkte töten zur Zeit der Behandlung BlattlĂ€use auf der Pflanze ab, töten aber auch alle vorhandenen nĂŒtzlichen Insekten ab. Sie haben jedoch keine Restwirkung, und die nĂŒtzlichen Insekten können zurĂŒckkehren. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett fĂŒr die Anwendungsraten und das Timing. FĂŒr grĂ¶ĂŸere Tötungskraft, verwenden Sie stĂ€rkere Pestizide mit Malathion, Permethrin oder Acephat. Verwenden Sie keine Produkte, die Diazinon oder Chlorpyrifos enthalten. Wenn der Blattlausbefall auf der Photinia schwer ist, kann ein Fachmann Imidacloprid in den Boden injizieren.


Video-Guide: .

Der Artikel War NĂŒtzlich? Lassen Sie Ihre Freunde!

Lesen Sie Mehr:

Kommentar HinzufĂŒgen